Polizei: Güterverkehr auf südhessischen Autobahnen kontrolliert Neun Lastwagen mussten stehen bleiben

Lesedauer: 

Bergstrasse. In einer großangelegten Kontrollaktion auf den Tank- und Rastanlagen Bergstraße an der Autobahn A 5 und Pfungstadt an der A 67 - jeweils in Fahrtrichtung Norden - nahmen 15 Polizeibeamte zu Wochenbeginn den gewerblichen Güterverkehr unter die Lupe. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf den Gefahrguttransportern.

AdUnit urban-intext1

Von 24 Lastwagen - bei acht von ihnen handelte es sich um Gefahrguttransporter - mussten die Spezialisten 17 Fahrzeuge beanstanden. Insgesamt wurden dabei 27 unterschiedliche Verstöße festgestellt. Neun Mal wurde die Weiterfahrt untersagt. Zwei Transporter wiesen nach Mitteilung der Polizei von gestern derart gravierende Mängel auf, dass sie sich einer Überprüfung bei einer technischen Überwachungsanstalt unterziehen mussten. Die Reifen ließen die Ordnungshüter aufgrund mangelhaften Zustands an drei Lkw wechseln, auch an einem Gefahrguttransporter.

Ein 40-jähriger Fahrer aus Tschechien führte ein verbotenes Messer mit sich. Die Waffe wurde sichergestellt. Gänzlich ohne Erlaubnis zur Beförderung gewerblicher Güter wurde ein 30 Jahre alter Rumäne am Steuer eines 3,5 Tonners erwischt. Ihn und den Halter erwarten nun Bußgelder in Höhe mehrerer tausend Euro.

Neben den "klassischen Ermittlungsverfahren" wurden auch zwei so genannte Verfallsverfahren in die Wege geleitet. Dabei wird der wirtschaftliche Vorteil abgeschöpft, den jemand dadurch erlangt, dass er eine Ordnungswidrigkeit begeht.

AdUnit urban-intext2

Die Kontrolle war gegen Mittag beendet. Gleichartige Maßnahmen kündigt die Polizei auch für die Zukunft an. pol