Oberlin-Haus Lesezirkel liest Fontane

Von 
zg
Lesedauer: 

Heppenheim. 1998, hundert Jahre nach seinem Tod, hatte der Heppenheimer Lesezirkel „Literatur und Religion“ des am 30. Dezember 1819 geborenen Schriftstellers Theodor Fontane gedacht. „Damals war, wie jetzt auch wieder, Fontane-Jahr“, schreibt der Lesezirkel. Im Oberlin-Haus gelesen und diskutiert wurde der Roman „Irrungen, Wirrungen“ von 1888.

AdUnit urban-intext1

Jetzt steht das letzte Werk Fontanes auf dem Programm des Lesezirkels: Am 27. Januar (Montag) wird ab 17 Uhr der Roman „Der Stechlin“ von 1897/98 im Oberlin-Haus in Auszügen gelesen und diskutiert. Gäste sind bei dem 1992 gegründeten ökumenischen Lesezirkel jederzeit willkommen. zg