Friedensengel soll nicht versetzt werden

Von 
fran
Lesedauer: 

Nach dem Bau-, Umwelt- und Stadtentwicklungsausschuss der Heppenheimer Stadtverordnetenversammlung hat am Dienstag auch der Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss der Beschlussvorlage zur Umgestaltung des Parks am Landratsamt mit großer Mehrheit – lediglich Ulrike Janßen (WG LIZ) votierte mit Nein – zugestimmt. Dabei wurde von den Kommunalpolitikern abermals der Wunsch geäußert, den Friedensengel nicht zu versetzen und auf Stahlprofile bei der Beete-Einfassung zu verzichten. Kerstin Buchner (Freie Wähler) machte sich zudem für eine „insektenfreundliche Bepflanzung“ stark, Heinrich Morweiser (SPD) wünschte sich einen Rosengarten. fran