Betreuung - Gemeindevorstand schlägt Einzelfallregelung für den Erlass von Elternbeiträgen vor / Endgültige Entscheidung erst im April Wer sein Kind nicht in die Kita schickt, soll Geld sparen

Von 
kel
Lesedauer: 
Einhäuser Eltern, die ihre Kinder während des aktuellen Lockdowns zuhause betreuen und nicht in die Kita schicken, sollen auch keine Beiträge zahlen. Das empfiehlt der Gemeindevorstand. © dpa

Einhausen. Eltern, die ihre Kinder während der Zeit des aktuellen Lockdowns nicht in die Kita schicken, sollen auch keine Beiträge zahlen. Das schlägt der Gemeindevorstand nach Aussage von Bürgermeister Helmut Glanzner der Gemeindevertretung zum Beschluss vor.

AdUnit urban-intext1

Im Gegensatz zum Frühjahr 2020, als die Elternbeiträge in Zeiten der Notfallbetreuung pauschal erlassen wurden, soll es diesmal eine Einzelfallregelung geben. Der Grund dafür ist: In den hessischen Kitas gibt es derzeit kein Betretungsverbot, sondern lediglich den Appell an die Eltern, ihren Nachwuchs nur in dringenden Fällen dort betreuen zu lassen. „Für viele Familien ist das schwierig“, sagt Helmut Glanzner. Bis zu knapp 55 Prozent seien die kommunalen Betreuungseinrichtungen trotz der offiziellen Aufforderung zuletzt belegt gewesen.

„Wer seinen Nachwuchs in der Corona-Krise daheim lässt und so zur Beruhigung der angespannten Situation beiträgt, soll nicht auch noch dafür bestraft werden, indem er weiterhin den monatlichen Kindergartenbeitrag bezahlen soll“, sagt der Bürgermeister.

Tagesgenaue Abrechnung

Der Gemeindevorstand empfiehlt eine Sonderregelung für die Zeit des Lockdowns. Diese sieht eine tagesgenaue Abrechnung der Beiträge vor. Zwar erfordere das im Rathaus einen erheblich höheren Verwaltungsaufwand. „Aus meiner Sicht ist das aber eine faire Lösung und ein wichtiges wie richtiges Signal in dieser schweren Zeit“, ist Glanzner davon überzeugt. Zur Abstimmung lag diese Regelung dem Ortsparlament noch nicht vor. So wird sich die dann neu gewählte Gemeindevertretung ab April mit dem Thema befassen und einen dann wahrscheinlich rückwirkenden Beschluss in die Wege leiten müssen. kel