Infrastruktur - Geldinstitut begründet Schließung Postbank: Filiale nicht wirtschaftlich

Von 
kel
Lesedauer: 

Einhausen. Seit Anfang der Woche gibt es in Einhausen keine Filiale der Postbank mehr. Wie berichtet hat das Geldinstitut seinen Standort in der Weschnitzgemeinde aufgegeben. Dies war ein entscheidender Grund dafür, dass Ulla Freudenberger ihre Postfiliale am Juxplatz geschlossen hat. Für die Dienstleistungen rund um Briefe, Päckchen und Pakete ist seit Dienstag die neue Filiale im Geschenkehaus Rau zuständig.

AdUnit urban-intext1

Die Gemeinde hatte nach Bekanntwerden der Planungen Ende Dezember noch einmal bei der Postbank die Gründe für den Rückzug aus Einhausen erfragt. Laut einem am 5. Februar im Rathaus eingegangenen Antwortschreiben gibt es „auch in Einhausen einen schon längerfristig festgestellten Nachfrage-Rückgang bei den Bankleistungen“. Die Aufrechterhaltung des Angebots „mit den damit verbundenen Kosten“ sei „wirtschaftlich leider nicht mehr möglich“. kel

Die Postbank begründet die am Montag vollzogene Filialschließung in Einhausen mit einem „längerfristigen Nachfrage-Rückgang“. © Neu