Traditionsverein - 80-Minuten-Sitzungsprogramm ist an zwei Abenden auf Youtube zu sehen Narrengiggel zeigen Video am Freitag und Samstag

Von 
kel
Lesedauer: 

Einhausen. Die Online-Fastnachtssitzung der Einhäuser Narrengiggel wird am kommenden Freitag, 12. Februar, und am Samstag, 13. Februar, ab 20 Uhr jeweils in voller Länge gezeigt. Bei einem ersten Pressegespräch in der vergangenen Woche waren sich die Verantwortlichen vom Verein zur Erhaltung der Tradition (VzEdT) noch nicht sicher gewesen, ob sie den Zusammenschnitt aus Sitzungen früherer Jahre und einigen aktuellen Beiträgen nicht aufteilen sollen.

AdUnit urban-intext1

Zwischenzeitlich hat man sich dagegen entschieden, und will den Einhäuser Fastnachsfreunden die freie Wahl lassen, an welchem der beiden Tage sie sich das närrische Spektakel im Live-Stream auf Youtube komplett ansehen wollen. Eventuell wird es nach 40 Minuten zum Luftholen eine kleine Pause geben.

Zu den Online-Sitzungen auf Youtube gelangt man am Freitag und ...

Zu den Online-Sitzungen auf Youtube gelangt man am Freitag und Samstag jeweils um 20 Uhr über einen Link auf der Homepage des VzEdT (www.vzedt.de), über die Facebook-Seite des Vereins oder direkt auf Youtube unter: https:// www.youtube.com/channel/

Vorsitzende Christiane Hiemenz freut sich darüber, dass sich die Aktiven der Narrengiggel doch noch dazu entschlossen haben, ein Ersatzprogramm für die wegen Corona ausfallenden Sitzungen in der Mehrzweckhalle auf die Beine zu stellen. Noch Anfang des Jahres war sie davon ausgegangen, dass die tollen Tage in der Weschnitzgemeinde komplett ausfallen werden.

Wichtig war Christiane Hiemenz aber, dass nicht schnell etwas zusammengeschnitten wird, sondern dass sich das Ergebnis tatsächlich sehen lassen kann. Dass dies so sein wird, davon ist sie mittlerweile mehr als überzeugt. Erstellt und geschnitten von der ehemaligen Kerwekönigin Eva Hartnagel, die Onlinekommunikation studiert, sei ein sehr professioneller Beitrag entstanden. Gerade ältere Einhäuser dürften Freude an den alten Filmschnipseln haben. Zu sehen seien auch einige bekannte Einhäuser Fastnachter, die „lange nicht mehr unter uns sind, und die wir damit ehren wollen“, so Christiane Hiemenz. kel