Gemeindevertretung - Die Corona-Pandemie behindert auch die Arbeit des Ortsparlaments / Der Ältestenrat tauscht sich regelmäßig online über aktuelle Entwicklungen aus Kommunalpolitik per Videokonferenz

Von 
Jörg Keller
Lesedauer: 
Wann die Einhäuser Gemeindevertretung wie bei der Sitzung im Dezember (unser Bild) in großer Runde wieder zusammenkommen wird, ist derzeit noch unklar. © Keller

Am heutigen Montagmorgen wird sich der Ältestenrat der Gemeindevertretung treffen, um aktuelle Entwicklungen im Ort zu diskutieren. Doch natürlich kommen die Fraktionsvorsitzenden Patrick Freudenberger (CDU), Reimund Strauch (SPD) und André Scharnagl (Grüne) sowie, der Gemeindevertretungsvorsitzende Ingo Bettels und Bürgermeister Helmut Glanzner in Zeiten der Corona-Pandemie nicht persönlich

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen