Wegen Corona - Parteien wollen auf anderen Wegen informieren Keine Wahlstände in Einhausen

Von 
red
Lesedauer: 

Einhausen. Ähnlich wie in Lorsch werden auch die Parteien in Einhausen vor der Kommunalwahl am 14. März keine Infostände für die Wähler organisieren. Das teilte jetzt Reimund Strauch mit, Vorsitzender der Einhäuser SPD.

AdUnit urban-intext1

In Absprache mit der CDU und Bündnis 90/Die Grünen habe man entschieden, dass es wegen der Pandemie und der Ansteckungsgefahr vor der Kommunalwahl keine Infostände geben soll, so Strauch.

Aus aktuellen Gründen, bedingt durch Corona, sei es „unverantwortlich“ auf der Straße Wahlgespräche zu führen. „Auch mit Maske und versuchtem Abstand gehen wir mit gutem Beispiel voran“, teilt Reimund Strauch mit.

Es ist das erste Mal, dass die Einhäuser Sozialdemokraten keinen Infostand zu einer anstehenden Wahl auf die Beine stellen, informiert die SPD. „Wir stehen deshalb in allen Medien und per Telefon bereit, um Fragen zu beantworten und Informationen zu geben.“ Die SPD sei außerdem über Twitter, Instagram, Facebook und das Internet sowie auch telefonisch unter der Rufnummer 06251-588407 (Strauch) und per E-Mail spd@spd-einhausen.de erreichbar. red