Einhäuser Kerweköniginnen - Irmtraud Glanzner berichtet detailliert vom Fest des Jahres 1965 / Die drei Pfund schwere Jubiläumskrone kam nur einmal zum Einsatz

300 echte Rosen kamen per Express

Von 
Thomas Tritsch
Lesedauer: 
Irmtraud Glanzner als Kerwekönigin im Jahr 1965 und heute. © Tritsch

Kein großer Umzug, keine Straußwirtschaften: Die Einhäuser erleben aufgrund der Corona-Absagen aktuell eine eher traurige Kerwewoche. Ganz anders sah das vor 55 Jahren aus. „Die Kerwe war für mich ein unbeschreibliches Märchen“, sagt Irmtraud Glanzner. Sie trug 1965 die Jubiläumskrone als zehnte Einhäuser Königin. Und was für eine: Aus gegebenem Anlass wurde eigens ein neuer Kopfschmuck

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen