CDU-Namenswahl „Wuselwatze“ sind die Gewinner

Von
red
Lesedauer:

Bensheim. Der Aufruf der CDU, eine Bezeichnung für die neue Kindertagesstätte am Berliner Ring zu finden, hat ein eindeutiges Ergebnis: Die „Wuselwatze“ sollen Namensgeber werden, wie sich aus der Stimmabgabe von 252 Teilnehmenden ergeben hat.

AdUnit urban-intext1

Die Wuselwatze sind Figuren aus einer Bensheimer Kindergeschichte, die vor rund 40 Jahren veröffentlicht wurde. An die Spitze der Auswahl setzten sich beide Vorschläge, die eingereicht worden waren: 74 Stimmen entfielen auf „Wuselwatze“ und 72 Stimmen auf „Bensemer Wuselwatze“, die bei einer öffentlichen Abstimmung im Internet abgegeben wurden. Die Christdemokraten hatten hier die Möglichkeit geboten, über alle eingereichten Namen abzustimmen.

Deutlich ist der Abstand zu den weiteren Positionen: Für „Berliner Kindl“ gab es 26 Stimmen, 24 für „Kita am Ring“ und 23 für „Kita am Winkelbach“. „Eine ganze Reihe an Namen, die für die neue Kita geeignet wären, haben wir gefunden“, sagt CDU-Stadtverordneter Tobias Heinz und dankt allen, die sich beteiligt haben. „Nun werden die Vorschläge an den Magistrat und den Eigenbetrieb Kinderbetreuung übermittelt, selbstverständlich mit dem Hinweis auf die Wuselwatze als Spitzenreiter.“

Damit bestehe eine Grundlage, den Namen für die Betreuungseinrichtung vor ihrer Eröffnung festzulegen. Besonders erfreulich ist aus Sicht der CDU, dass eine Bezeichnung gefunden wurde, die besonders zu Bensheim passt. red