Hospiz-Verein

Workshop zu Kindertrauer

Angebot am 25. Februar

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Kinder vor der Realität des Todes beschützen zu wollen, ist ein nachvollziehbarer Impuls von Erwachsenen. Gleichwohl haben Kinder ihre eigenen, altersspezifischen Vorstellungen vom Tod. Und durch einen Todesfall kann ihre Welt genauso aus den Fugen geraten wie bei Erwachsenen.

Am Samstag, 25. Februar, 9.30 bis 17 Uhr, veranstaltet die Hospiz-Akademie Bergstraße einen Workshop für Eltern, Großeltern, pädagogische Fachkräfte, Leitungen von Jugendgruppen und alle Interessierten. Teilnehmende können sich informieren, wie Kinder Tod und Trauer erleben und was sie je nach Altersstufe verstehen. Welche Ausdrucksweisen finden sie für ihre Gefühle? Wie können Kinder in ihrer Trauer gut begleitet werden, und was kann ihnen Ruhe und Halt bieten? Diese grundlegenden Fragen werden im Workshop praxisnah behandelt. Die Referentin Karolina Stolecka-Meinert ist Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin sowie Trauerbegleiterin für Kinder und Jugendliche im Hospiz-Verein Bergstraße. Eine Teilnahmegebühr wird erhoben. Veranstaltungsort ist der Seminarraum des Hospiz-Vereins, am Wambolterhof 3 in Bensheim.

Anmeldung und Rückfragen: E-Mail akademie@hospiz-bergstrasse.de, Telefon 06251/98945-0. Das aktuelle Bildungsprogramm ist abzurufen unter www.hospiz-bergstrasse.de/bildung red

Mehr zum Thema

Hospiz-Verein

Mehr Trauerbegleiter beim Bensheimer Hospiz-Verein

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Kindertheaterpremiere

Im Kindertheater wird das Zelt zum magischen Ort

Veröffentlicht
Von
Raimund Frings
Mehr erfahren
Kindertheater

„Unter Drachen“ am Jungen Nationaltheater Mannheim vermittelt das Thema Tod

Veröffentlicht
Von
Raimund Frings
Mehr erfahren
  • Winzerfest Bensheim