AdUnit Billboard
DJK/SSG - Fahrtenprogramm der Ski- und Snowboard-Abteilung

Wintersportfreunde Bensheim: Ab Dezember in den Schnee

Von 
red
Lesedauer: 
Anfang September beginnt das Fahrtenprogramm der SSG-Skiabteilung. © SSG

Bensheim. Die Wintersportfreunde der DJK/SSG Bensheim stecken mitten in den Vorbereitungen für die Ski- und Snowboardfreizeiten. Das Fahrtenangebot für Jugendliche, Familien, Alleinreisende und Tourengeher beginnt Anfang Dezember in Sölden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Je nach Schneelage stehen der Tiefenbach- und Rettenbachgletscher, das Skigebiet Sölden und Ober- sowie Hochgurgl den Skifahrern und Snowboardern zur Verfügung. Bei sehr guter Schneelage sind die Giggijoch- und Gaislachkoglbahn zum Söldener Skigebiet geöffnet. Anfang Januar geht die abwechslungsreiche Jugendfreizeit mit Kursen für Skifahrer und Snowboarder wieder nach Brixen im Thale.

Der Ottenhof befindet sich direkt an der Piste im Skigebiet Skiwelt Wilder Kaiser/Brixenthal, einem der größten zusammenhängenden Skigebiete der Alpen. Die Familienfreizeit für die „etwas jüngeren Schneehasen“, so der Verein, findet ebenfalls Anfang Januar im Haus Berg See am bayrischen Spitzingsee statt. In der zweiten Januarwoche geht’s zur Genießerfreizeit in die malerischen Dolomiten, Ziel ist das sympathische Dörfchen Sankt Kassian inmitten des Weltnaturerbes.

Montafon und Stubai

Die Skitourenfreunde sind am Fastnachtswochenende auf der Suche nach sonnigen Tiefschneehängen rund um die Lindauer Hütte im Montafon, und die Märzfahrt nach Großarl unter Federführung des TuS Zwingenberg steht unter dem Motto Frühjahrssonne tanken im Tal der Almen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ende März führt die Reise zur Dresdner Hütte und von dort direkt auf die vielfältigen Pisten des Stubaier Gletscherskigebiets, ein ideales Areal um sich auszutoben. Informationen zum Fahrtenprogramm und zur ganzjährig stattfindenden Skigymnastik gibt’s unter www.ssg-bensheim.de/Abteilungen/Ski/Snowboard, bei Abteilungsleiterin Maren Fischer (Telefon 06251/985196) sowie direkt bei allen Fahrten- und Übungsleitern. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1