Evangelische Kirche - Termine müssen verschoben werden Winterakademie im Herbst

Von 
red
Lesedauer: 

Auerbach. Aufgrund der Corona-Pandemie und des damit verbunden Lockdowns müssen die ursprünglich für Februar und März unter dem Titel „Die religiösen Landschaften im Nahen Osten“ geplanten Vorträge der Auerbacher Winterakademie verschoben werden.

AdUnit urban-intext1

Die neuen Termine sind:

Mittwoch, 29. September, 20 Uhr: Politik und Religion im Nahen Osten: Streiflichter aus Geschichte und Gegenwart. Referent ist Professor Karl Pinggéra von der Philipps-Universität Marburg.

Mittwoch, 6. Oktober, 20 Uhr: Religiöse Vielfalt im „Heiligen Land“: Israel und Palästina. Referent ist Pfarrer Martin Bräuer, Konfessionskundliches Institut des Evangelischen Bundes.

AdUnit urban-intext2

Mittwoch, 27. Oktober, 20 Uhr: Religiöse Vielfalt im „Heiligen Land“: Syrien, Libanon, Jordanien. Vortrag mit ergänzendem Interview zur Situation und Lage von Christen im syrischen Raum; Pfarrer im Ruhestand Peter Voß, ehemaliger Vorsitzender des Evangelischen Bundes Hessen, und Sami Dirani, Arzt, griechisch-orthodoxer Christ aus Damaskus.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Die Vorträge finden im evangelischen Gemeindezentrum Auerbach, Bachgasse 39, statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. Die Veranstaltungen enden gegen 21.30 Uhr.

AdUnit urban-intext3

Die ursprünglich für April geplante Exkursion nach Worms in die Landesausstellung Rheinland-Pfalz zum 500-jährigen Jubiläum des Wormser Reichstages von 1521: „Hier stehe ich Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ muss ebenfalls auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, auch weil der Veranstalter den Ausstellungsbeginn auf den 3. Juli verlegt hat. Die Exkursion kann deshalb erst im Sommer stattfinden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. red