Parktheater - Festival beginnt mit Auftaktveranstaltung Vorhang auf für die Woche junger Schauspieler

Von 
Paula Schulze, AKG Bensheim
Lesedauer: 

Bensheim. Ab Mittwoch (4.) bis zum 31. März findet zum 25. Mal das alljährliche Festival der Schauspielkunst Woche junger Schauspieler im Parktheater Bensheim statt.

AdUnit urban-intext1

Aufgeführt werden fünf repräsentative Beispiele für die Entwicklung des modernen Theaters in einer zeitgemäßen Spielweise. Anschließend verleiht eine dreiköpfige Jury, die aus einem Mitglied der Akademie, einem freien Theaterschaffenden und einer von der Stadt Bensheim berufenen Persönlichkeit besteht, den Günther-Rühle-Preis für das beste Stück. Er ist mit 3000 Euro dotiert und wurde nach dem langjährigen Kurator des Festivals benannt.

Zudem gibt es ein Publikums- und ein Schülervotum, welche am Abend der letzten Veranstaltung bekanntgegeben werden. Bei dem Urteil soll der besondere Fokus auf dem Können der Darsteller liegen.

Da die Woche junger Schauspieler dieses Jahr 25-jähriges Jubiläum feiern darf, gibt es für die Besucher einige Besonderheiten: Im Foyer wird eine Ausstellung zu sehen sein, die sich den bisherigen Vorstellungen und Gastspielen widmet und an die Preisträger seit dem Jahre 2003 erinnert. Außerdem ist ein Nachgespräch mit den Schauspielern im oberen Foyer möglich.

AdUnit urban-intext2

Das Festivalprogramm ist von Prof. Dagmar Borrmann, der Vorsitzenden des Auswahlgremiums, Carola Hannusch und Marlene Anna Schäfer zusammengestellt worden.

Es beginnt wie gewohnt mit einer Auftaktveranstaltung am Mittwoch (4.) im Getrud-Eysoldt-Foyer des Parktheaters, danach führen Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt kurze Spielszenen vor.

AdUnit urban-intext3

Im Anschluss, über die nächsten Tage verteilt, sind folgende Stücke zu sehen: „Malade oder woanders ist auch noch“, „Besiegt am Feld des Lebens“, „Antigone“, „How to Date a Feminist“ und „Liebe/Eine argumentative Übung“.

AdUnit urban-intext4

Sophie Bechtel und

Paula Schulze, AKG Bensheim