Umzug ins Ärztehaus am Hospital

Von 
thz/Bild: Zelinger
Lesedauer: 

Bensheim. Bislang waren die Ärztin Stephanie Karge und der Arzt Dr. Josef Gillen mit ihrer Praxis im Gebäudekomplex auf dem ehemaligen Guntrum-Gelände in Bensheim beheimatet. Jetzt sind sie und ihr Team, darunter sieben Arzthelferinnen, umgezogen ins Ärztehaus an der Rodensteinstraße.

AdUnit urban-intext1

Damit einhergehend ist zugleich aus der „Praxis für Neurologie und Psychiatrie“ die „Neurologie und Psychiatrie am Hospital“ geworden. Es war die Nähe zum Krankenhaus und die kurzen Wege für Patienten zu anderen Ärzten, die zum Umzug bewogen haben. In der Praxis werden Patienten aus Bensheim und dem weiten Umland behandelt.

Gegründet wurde die Praxis im Jahr 1989 von Dr. Gillen, 2019 kam Stephanie Karge hinzu. Seit vergangenem Dezember beschäftigen sie in ihrer Gemeinschaftspraxis zudem Dr. Andrea Steffen, mit Beginn dieses Monats kam Dr. Christa Meise hinzu, beide arbeiteten zuvor als Oberärztinnen in Darmstadt. Aktuell stellen die Ärzte einen wieder zunehmenden Patientenzuspruch fest.

Während im ersten Corona-Lockdown Patienten sich mit Arztbesuchen eher zurückgehalten hätten, werde nunmehr vor allem im psychiatrischen Bereich vermehrt Hilfe gesucht – unter anderem, weil an Demenz Erkrankten der gewohnte Tagesrhythmus genommen sei. Hilfe für Betroffene und Beratung für Angehörige sei gefordert.

AdUnit urban-intext2

Zudem nehme die Zahl der Menschen mit Symptomen von Depression zu, so die Fachärzte im Gespräch anlässlich ihres Einzugs in die neuen Räume. thz/Bild: Zelinger