Beratung - Der Darmstädter Verein Weiterleben bietet persönliche Unterstützung in Bensheim an Trotz Corona Hilfe bei Krebserkrankungen

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Wie in den vergangenen Tagen in den Nachrichten zu hören war, hat sich die Situation von Menschen mit einer Krebserkrankung seit der Corona-Situation verschlechtert. Manch einer traut sich erst gar nicht zu einer medizinischen Untersuchung, bei anderen werden Termine verschoben, und die Angehörigen haben häufig keine Möglichkeit, ihre Liebsten zu begleiten.

AdUnit urban-intext1

Um Betroffene und Angehörige auch weiterhin zu unterstützen, bietet der Verein Weiterleben in den Räumen des Diakonischen Werkes Bensheim psychosoziale Beratungen für Menschen mit Krebserkrankungen und deren Angehörige an. Das Beratungsangebot ist kostenfrei.

Begleitung von Betroffenen

Die Psychologin und Psychoonkologin Monika Kohlmann führt die Beratung vor Ort als Vertreterin des Vereins durch. Sie begleitet schon seit vielen Jahren Betroffene und Angehörige. Der Verein Weiterleben ist eine psychosoziale Krebsberatungsstelle mit Sitz in Darmstadt, der dort seit 2008 psychoonkologische Gespräche und Beratungen zu Sozialleistungen anbietet. In Darmstadt finden darüber hinaus auch Gesprächsgruppen für Betroffene und Angehörige, Entspannungs-, Kunsttherapie- und Walkinggruppen statt.

Derzeit keine Gruppentreffen

Während die Einzelberatung weiterhin persönlich möglich ist, können die Gruppentreffen aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden. Da in den letzten Jahren immer mehr Ratsuchende aus dem Umland nach Darmstadt kamen, hat sich der Verein entschlossen, das Beratungsangebot auszuweiten und die Menschen vor Ort aufzusuchen, um ihnen lange Anfahrtswege zu ersparen. Inhaltlich können die unterschiedlichsten Themen besprochen werden.

AdUnit urban-intext2

Begleitung bei der Krankheitsverarbeitung in Einzelberatungen oder in Gesprächen für Paare, Familien und Freunde, Informationen zu ergänzenden Therapiemöglichkeiten sowie Hilfen bei der Neuorientierung im sozialen Umfeld und im Berufsleben, aber auch Tipps zu Sport- und Entspannungsprogrammen werden angeboten. Den jeweiligen Bedarf und dessen Umfang bestimmen die Interessenten.

Das psychoonkologische Angebot zeigt auf, wie mit den vielfältigen Belastungen umgegangen werden kann. Hier dürfen auch Ängste angesprochen werden. Die sozialrechtliche Beratung beinhaltet die wirtschaftliche Sicherung, wie welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten es gibt. Ist ein Angehöriger an Krebs verstorben, ist auch eine Trauerbegleitung möglich.

AdUnit urban-intext3

Zwischen Frankfurt und Heidelberg ist der Verein Weiterleben die einzige Beratungsstelle für an Krebs erkrankte Menschen und deren Angehörige. Die Beratungen des Vereins Weiterleben finden jeden dritten Freitag im Monat oder nach Absprache, in den Räumen des Diakonischen Werkes Bensheim, Riedstraße 1, statt.

AdUnit urban-intext4

Anmeldungen können über die Geschäftsstelle in Darmstadt unter der Telefonnummer 06151/3927761 oder über die Homepage www.weiterleben.org/sprechzeiten-und-kontakt (Kontaktformular) erfolgen. red