Polizei - Ermittlungen der Kripo sind angelaufen Spurensuche nach dem Großeinsatz

Von 
dr
Lesedauer: 
(Symbolbild) © Lino Mirgeler

Bensheim. Nach dem Einsatz der Polizei am Freitagabend in der Bensheimer Innenstadt (wir haben berichtet) dauern die Ermittlungen an. Das teilte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Darmstadt am Montag auf Nachfrage dieser Zeitung mit.

AdUnit urban-intext1

Nachdem drei Autos angezündet wurden und Zeugen von einer größeren Gruppe Jugendlicher berichteten, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an. 40 Personen im Alter von 13 bis 20 Jahren nahmen die Beamten vorläufig fest. Sie wurden aber noch am Wochenende wieder freigelassen. Ermittelt wird wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Die Kriminalpolizei ist nun mit dem Fall betraut, in der nächsten Zeit sollen weitere Vernehmungen und Zeugenbefragungen Licht ins Dunkel bringen. Die Festgenommenen kommen aus der Region, einige von ihnen wohnen in Bensheim, andere seien in Lorsch, Alsbach oder Pfungstadt oder in Frankfurt gemeldet. Ob alle in Zusammenhang mit den Vorkommnissen stehen, muss ebenso geklärt werden wie die Frage, aus welchem Grund sich die Personen in Bensheim aufgehalten haben. Offen ist zudem, ob sie tatsächlich bewaffnet waren – in der unübersichtlichen Lage am Freitag wollten Augenzeugen Dachlatten oder Golfschläger ausgemacht haben.

Auslöser für den Großeinsatz war die Meldung von drei brennenden Fahrzeugen im Verbund mit Berichten von einer größeren Gruppe, die durch die Stadt ziehen sollte. „Das ist für Bensheim eher ungewöhnlich. Wir mussten vom Schlimmsten ausgehen und haben Kräfte zusammengezogen“, erläuterte die Sprecherin.

AdUnit urban-intext2

Bis die Ereignisse aufgeklärt sind, dürfte einige Zeit vergehen. In die Aufarbeitung einfließen sollen Spuren, die an den Autos gesichert wurden. dr

Mehr zum Thema

Großeinsatz in Bensheim 40 Festnahmen, drei brennende Autos

Veröffentlicht
Von
Dirk Rosenberger
Mehr erfahren