Heilig-Geist-Hospital - Mitarbeiter freuen sich über Anerkennung und viele nette Gesten Spenden für das Krankenhauspersonal

Von 
red
Lesedauer: 
Peter Gerster (re.) – hier mit Daniel Hanschke von Rebional – spendierte für das HGH-Personal am Samstag Eintopf mit Würstchen. © Funck

Bensheim. So wie beim Großteil der Bevölkerung bestimmt die aktuelle Covid-19-Situation auch den Alltag der Mitarbeiter im Heilig-Geist Hospital. Für das Personal gibt es alle Hände voll zu tun. Da ist es Balsam für die Seele, dass der Pflegeberuf in der Krisenzeit mehr Anerkennung und Wertschätzung erfährt, heißt es aus dem Krankenhaus.

AdUnit urban-intext1

In den vergangenen Wochen kam es zu Spenden, netten Gesten und Aktionen seitens der Bevölkerung und ansässiger Unternehmen. „Dafür möchte das Heilig-Geist Hospital von ganzem Herzen Danke sagen“, teilt das HGH in einer Pressemitteilung mit. Leckereien und Nervennahrung von verschiedenen Spendern sorgten für die nötige Energie bei der Arbeit.

Döner, Osterhasen und mehr

So gab es für die Mitarbeiter Döner, Riesenosterhasen, Marzipan, Eisbecher sowie Kuchen. Für einen weiteren Gaumenschmaus sorgte ein lokaler Bauernhof mit Partyservice, der im Hospital Chilli con Carne vorbeibrachte.

Am Samstag gab es Eintopf mit Würstchen und Nachtisch, gesponsert von Privatmann Peter Gerster und der Firma Rebional, die das HGH seit 2018 mit regionalen Bio-Gerichten versorgt. Und auch über Schutzausrüstung durfte sich das Krankenhaus freuen. Die Benediktiner-Ordensschwestern Tutzing stellten dem Haus selbstgenähten Mund- und Nasenschutz zur Verfügung. red