AdUnit Billboard
Kunstfreunde Bensheim - Das Bartholdy Quintett tritt am 18. September im Parktheater auf / Werke von Mozart und Bruckner

Saisonauftakt mit einem Streichquintett im Bensheimer Parktheater

Von 
red
Lesedauer: 
Das Bartholdy Quintett eröffnet die 74. Saison der Kunstfreunde Bensheim. Die fünf Musiker treten am 18. September im Parktheater auf. © Irene Zandel

Bensheim. Es geht wieder los, heißt es derzeit für viele Kulturveranstalter – auch für die Kunstfreunde Bensheim. Der Kammermusikverein freut sich nach knapp einem Jahr Corona-Pause auf den Start der 74. Konzertsaison. Den Auftakt gestaltet am Samstag, 18. September, das Bartholdy Quintett. Beginn ist um 20 Uhr im Parktheater.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Fünf prominente Musiker bilden das Ensemble: Anke Dill, Ulf Schneider (Violine), Barbara Westphal, Volker Jacobsen (Viola) und Gustav Rivinius (Violoncello) beschlossen im Mendelssohn-Jahr 2009 bei einem gemeinsamen Konzert, ein Streichquintett in fester Besetzung zu gründen. Üblicherweise laden sich einzelne Streichquartette entsprechende Gäste ein, die dann punktuell zusammen im Quintett musizieren, feste Formationen hingegen führen im Konzertleben eher ein Schattendasein. Die Durchsicht der Literatur ergab, dass es über das bereits bekannte Repertoire hinaus wahre Perlen schöner Werke gibt, die so gut wie nie in Konzerten erklingen.

Dieses zu ändern, haben sich die fünf Künstler, die sich bereits über viele Jahre kennen, auf die Fahne geschrieben. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die langjährige kammermusikalische Erfahrung der einzelnen Mitglieder fließt in die gemeinsame, kontinuierliche und intensive Arbeit ein und ermöglicht so Interpretationen größter Homogenität und Virtuosität.

Mehr zum Thema

Kultur

Open-Air mit Opern-Melodien in Hähnlein

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Lindenfels-Festival

Matinee in Lindenfels: Corona macht den Abschied noch schwerer

Veröffentlicht
Von
Jutta Haas
Mehr erfahren
Kunstfreunde Bensheim

Nach langer Pause wieder Live-Konzerte im Bensheimer Parktheater

Veröffentlicht
Von
Barbara Cimander
Mehr erfahren

Zusätzlich eint die Musiker des Bartholdy Quintetts die Lust auf Neues. Sie wollen einen eigenen Beitrag zur Entstehung Neuer Musik leisten und sie dem Publikum nahebringen. Daher vergab das Quintett 2010 einen Kompositionsauftrag an den Lübecker Komponisten Robert Krampe. Die Uraufführung fand im April 2011 in Lübeck statt und das Werk „…mein Saitenspiel“ ist seitdem oft im Konzert gespielt worden. Inzwischen hat das Quintett auch die Komposition „Epitaphs“ des australischen Komponisten und Bratschers Brett Dean in sein Repertoire aufgenommen. Eine erste CD mit dem Streichquintett von Bruckner und den beiden Zemlinsky-Sätzen wurde 2016 vom WDR herausgebracht. Sie fand begeisterte Resonanz in den Medien. Im März 2019 wurde die zweite CD mit den beiden Streichquintetten des Namenspatrons, Felix Mendelssohn Bartholdy, aufgenommen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das Konzert in Bensheim beginnt mit einem Streichquintett von Mozart (Es-Dur, KV 614). Es entstand in seinem Todesjahr 1791 und ist das letzte seiner insgesamt sechs Streichquintette. Es folgt ein Sprung ins 21. Jahrhundert: Brett Dean, geboren 1961, komponierte seine „Epitaphs“ für Streichquintett im Jahr 2010. Typisch für den Australier sind moderne, manchmal auch geräuschhafte Spieltechniken bei einem klassischen Instrumentarium.

Das Hauptwerk des Abends ist das Streichquintett F-Dur von Anton Bruckner aus der Zeit der Romantik. Der österreichische Komponist (1824 – 1896) ist in erster Linie für seine Symphonien bekannt. Kammermusikwerke schrieb er nur wenige - eines davon ist das 1878/79 entstandene Streichquintett, sein umfangreichstes und bedeutendstes Kammermusikwerk, das deutliche symphonische Züge aufweist.

Um möglichst vielen Musikliebhabern den Zutritt zum Konzert zu ermöglichen und gleichzeitig den Besuchern größtmögliche Sicherheit zu bieten, haben sich die Kunstfreunde nach reiflicher Überlegung entschieden – wie andere Veranstalter auch – ihre Konzerte zunächst nur für Geimpfte und Genesene zu öffnen. Die Kunstfreunde bedauern, dass aufgrund der aktuellen Corona-Lage der traditionelle Sektempfang für Mitglieder zum Saisonstart erneut ausfallen muss. red

Info: Karten für das Konzert mit dem Bartholdy Quintett gibt es online über die Homepage (www.kunstfreunde-bensheim.de) oder bei bekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem im BA-Medienhaus, Telefon 100816.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Mehr zum Thema

Kammermusik

Mozart und Brahms als Höhepunkte im Zwingenberger Diefenbachsaal

Veröffentlicht
Von
Klaus Ross
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1