BfB-Telefonkonferenz Parkgebühren und Flächenverbrauch

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Die nächste Telefonkonferenz der BfB-Fraktion findet am Dienstag (16.) um 18 Uhr statt. Die BfB-Fraktion bereitet dabei insbesondere die Stadtverordnetenversammlung vor.

AdUnit urban-intext1

Die Parkgebühren für die Innenstadt – außer in den Parkhäusern und Tiefgaragen – müssten ausgesetzt werden. An dieser Auffassung hält die BfB fest. Mit dem gemeinsamen Antrag von BfB und GLB zum Schutz der Außenflächen befasst sich die BfB-Fraktion ebenfalls abschließend. „Es ist bezeichnend, dass der Bürgerinitiative gegen die Bebauung der Südstadt positive Stellungnahmen gegen die Bebauung von fast allen Parteien erklärt werden, während nur BfB und GLB hier vor der Kommunalwahl Nägel mit Köpfen machen wollen“, betont Stadtverordnete Ulrike Vogt-Saggau.

Gleiches gelte für den Bereich im Anschluss an die Bebauung „In den Zeilbäumen“ Richtung Zwingenberg. Dieser Bereich müsse für die Naherholung und für die Umwelt erhalten werden. „Wir beraten ebenfalls die neue Verwaltungsvorlage zur Einrichtung eines Spendenkontos zur Unterstützung der Bensheimer Kunst- und Kulturszene. Der Magistrat wurde beauftragt, ein Spendenkonto für die Unterstützung der Kunst-und Kulturszene einzurichten und in einem Spendenaufruf an Bürger sowie Firmen um Unterstützung dieser von der Corona-Pandemie stark betroffenen Branche zu bitten. Dieses Vorgehen unterstützen wir als Bürger für Bensheim“, erklärt Stadtverordneter Franz Apfel. red