AdUnit Billboard
BI „Rettet Bensheim“ - Gruppe will vermeidbaren Flächenverbrauch stoppen

Online-Petition und Info-Stand

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Die Bürgerinitiative „Rettet Bensheim“ hat eine Online-Petition unter https://www.change.org/winkelbach gestartet. Auch mit Infoständen in der Stadt wirbt die BI für ihr Anliegen. „Flächenschutz ist effektiver Klimaschutz. Ausgleichsmaßnahmen für vermeidbaren Flächenverbrauch sind keine Lösung“, so eine Sprecherin der Bürgerinitiative.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Es sei Augenwischerei, wenn die FDP im Zusammenhang mit dem geplanten Bau der Sporthallen auf den deutlich höherwertigen Ausgleich für die versiegelte Fläche verweise. Flächenschutz müsse immer Vorrang vor einer vermeidbaren Versiegelung haben. Diese Forderung stehe im Einklang mit der Eingriffsregelung des hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Daher fordert die Bürgerinitiative erneut, dass eine konkrete Bedarfserhebung vorgelegt wird und umweltfreundliche Alternativen zum Sporthallenbau ernsthaft geprüft werden. „Rettet Bensheim“ ruft Initiativen, Vereine und Politik zu einem runden Tisch auf, um gemeinsame Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung und ein Netto-Null-Flächenwachstum zu erarbeiten.

Den nächsten Infostand gibt es am Samstag (11.) von 11 bis 14 Uhr an der Bachmauer beim Kaufhaus Ganz. Weitere Informationen sowie alle Termine unter www.rettet-bensheim.de. red

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1