OWK - Auerbacher haben für dieses Jahr ein abwechslungsreiches Wanderprogramm erstellt Odenwaldklub hofft auf gemeinsame Touren

Von 
red
Lesedauer: 
Der Odenwaldklub Auerbach hat ein abwechslungsreiches Wanderprogramm zusammengestellt. © Neu

Auerbach. Um die Hoffnung auf „bessere Zeiten“ zu stärken, informiert der OWK Auerbach seine Mitglieder und interessierte Wanderfreunde, welche Wanderungen und Unternehmungen für das Jahr 2021 vorbereitet wurden. Ausfallen muss pandemiebedingt erst einmal noch die Februarwanderung zum Niederwaldsee und ob man am 14. März nach Hochstädten aufbrechen kann, muss sich noch herausstellen.

AdUnit urban-intext1

Danach ist für die Sonntagstouren eine Wanderung zum Felsenmeer vorgesehen (25. April), im Mai (16.) soll es von Unterflockenbach zum Naturfreundehaus Kohlhof gehen und am 20. Juni findet der Odenwälder Wandertag in Bruchsal statt.

Die naturkundliche Wanderung zum Thema „Wald und Jagd“ führt am 29. August über Wege im vorderen Odenwald, und vorbei am Schönberger Kreuz nach Gronau geht es am 25. September. „Unterwegs auf dem Natura Trail in Einhausen“ heißt es am 17. Oktober und am 7. November wird im Mönchbruch bei Groß-Gerau gewandert. Natürlich sind die Auerbacher auch wieder bei der Weinlagenwanderung am 1. Mai unterwegs, sofern die Veranstaltung durchgeführt wird. Etwas kürzere Sommerwanderungen finden am 6. Juni durch Heppenheimer Weinberge und am 1. August auf dem Hessentagsweg nach Schönberg statt.

„Eis-Test“durchs Ried

Unter dem vielversprechenden Titel „Eis-Test-Tour durchs Ried“ führt am 18. Juli die diesjährige Radtour nach Lorsch und Hüttenfeld und lässt dabei keinen Eissalon aus. Und erneut kann man sich auf eine Kulturwanderung freuen, die am 15. August zur Erkundung der barocken Gartenarchitektur in Schwetzingen einlädt.

AdUnit urban-intext2

Die Wanderspaziergänge für Senioren versprechen Abwechslung und Geselligkeit. Auch hier muss erst einmal abgewartet werden, ob man am 10. März zu einem Rundgang unterwegs sein kann. Das Euler-Areal (14. April), die Heppenheimer Innenstadt (12. Mai) und das Hochstädter Haus (9. Juni) stehen dann auf dem Plan, immer verbunden mit einer Einkehr. Zum Bruchsee (14. Juli), nach Schwanheim (11. August), durch die Felder bei Auerbach (15. September) und nach Zwingenberg (13. Oktober) geht es im zweiten Halbjahr – und auch da wird es jeweils ein gemütliches Beisammensein geben.

Alle sind eingeladen zur Sonnwendfeier auf dem Hemsberg am 19. Juni und zum Kreiswandertag im Fischbachtal am 26. September. Gelegenheit zum geselligen Miteinander gibt es ganz besonders beim offenen Wanderliedersingen im Park am 4. Juli und beim Singen von Weihnachtsliedern am 5. Dezember im Bürgerhaus Kronepark. Schließlich soll eine Jahreshauptversammlung stattfinden, zu der noch gesondert eingeladen wird. Zur Wanderplanung für 2022 gibt es ein Treffen am 22. Oktober. Der Odenwaldklub Auerbach lädt zu allen Veranstaltungen ein und freut sich über Gäste, ganz besonders auch über Neubürger. Zu allen Terminen findet man rechtzeitig genauere Informationen, auch eventuell notwendige Absagen, und Ansprechpartner im Internet unter www.owk-auerbach.de, in der Tagespresse und in den Schaukästen am „Alten Rathaus“ oder in der Darmstädter Straße/Ecke Philippshöhe.

AdUnit urban-intext3

Auch weiterhin müssen die wegen der Corona-Pandemie bestehenden Schutzmaßnahmen beachtet werden. Das ist dem OWK sehr wichtig, um auch als Verein einen Teil dazu beizutragen, dass die Infektionszahlen sinken, heißt es abschließend in einer Pressemitteilung. red