Gastronomie - Braumanufaktur sucht Pächter für das Gasthaus

Nibelungen-Quelle an Welde verkauft

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Mitten in der Bensheimer Altstadt tut sich was: Wo bisher die Gaststätte Nibelungen-Quelle betrieben wurde, soll ein neues Gasthaus entstehen. Die Welde Braumanufaktur in Plankstadt hat das Gebäude vom langjährigen Betreiber gekauft, nachdem dieser sein Geschäft aufgegeben hat. Nach einigen Renovierungsarbeiten ist der Neustart in diesem Jahr geplant, ein Termin steht aber noch nicht fest. Ein neuer Pächter wird bereits gesucht.

AdUnit urban-intext1

„Gelebte Gastlichkeit“

„Für uns ist gelebte Gastlichkeit wichtig, das treibt uns bei unserem gastronomischen Engagement an“, erklärt Welde-Chef Max Spielmann. Die Braumanufaktur will gemeinsam mit einer neuen Pächterin oder einem neuen Pächter „Teil der hübschen Bensheimer Altstadt werden und dabei mithelfen, sie weiter zu beleben und Impulse zu setzen“. Im Herzen der Stadt die Gäste willkommen heißen, ihnen drinnen und draußen Raum für entspanntes und gemütliches Miteinander, für Gespräche und Feiern anbieten – so lautet das Konzept.

Welde-Chef Max Spielmann © Welde

Für den Welde-Chef, der auch ausgebildeter Biersommelier und ein echter Bier-Enthusiast ist, sei richtig gutes Bier verständlicherweise ein unbedingter Teil von Gastlichkeit. Eine Karte mit guten und regionalen Speisen, Weinen und anderen Getränken gehört ebenfalls dazu. „Bensheim und seine Umgebung sind bekannt für hervorragende Weine, da darf ein ausgezeichnetes Bier nicht fehlen“, ergänzt Spielmann augenzwinkernd. Dem kleinen Platz in der Hauptstraße werde das neue Leben im gar nicht so alten Haus guttun.

Für das Gasthaus in Bensheim ist die Welde Braumanufaktur auf der Suche nach einer Pächterin oder einem Pächter. Interessierte können sich an Welde Vertriebsleiter Mario Heider wenden (mheider@welde.de). red

AdUnit urban-intext2