AdUnit Billboard
Jugendrotkreuz - Besuch bei den Fehlheimer Vorschulkindern

Mission Rettungswagen

Von 
red
Lesedauer: 
Tamara Engelbrecht, Leiterin des Jugendrotkreuzes, war mit einem Rettungswagen zu Besuch im Fehlheimer Kindergarten. © DRK

Fehlheim. Kürzlich wartete auf die Vorschulkinder des Kindergartens Sankt Bartholomäus Fehlheim eine besondere Überraschung. Auf Initiative der Eltern – heißt es in einer Pressemitteilung – kam Tamara Engelbrecht, die Leiterin des Jugendrotkreuzes, mit dem Rettungswagen des DRK Ortsvereins Bensheim vorgefahren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schnell verloren die Kinder die Scheu vor dem großen Fahrzeug mit dem spannenden Innenleben. „Im Notfall sollen die Kleinen keine Angst vor dem lebensrettenden Einsatzfahrzeug haben“, so Tamara Engelbrecht, die mit den Kindern das richtige Absetzen des Notrufes übte. Die fünf W’s sind auch für die Erwachsenen eine wichtige Gedächtnisstütze: Wo ist es passiert? Was ist passiert? Wie viele Personen sind betroffen/verletzt? Welche Art der Verletzungen gibt es? – und warten auf Rückfragen. Auch die Kinder stellten noch viele Fragen. Sie wollte wissen, wie das Blaulicht und das Horn des Rettungswagens angeschaltet werden, und waren sehr begeistert von den Kurbeln zum Öffnen der Seitenfenster, im elektronischen Zeitalter für die Kleinen offensichtlich schon eine echte Attraktion.

Die Kinder hatten richtig Spaß und zum Schluss bekam jedes Kind eine eigene Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme.

Das Jugendrotkreuz beginnt voraussichtlich nach den Herbstferien wieder mit den Gruppenstunden. Wer Interesse hat, sein Kind dort anzumelden, kann bereits jetzt schon eine E-Mail an jrk@drk-bensheim.de schreiben. Die Hilfsorganisation meldet sich dann, wenn es losgeht. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1