Soroptimistinnen Mehr Bildung für Frauen weltweit

Lesedauer: 

Bensheim. Soroptimist International Deutschland (SID), Teil der weltweit größten Service-Organisation berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement, wird am Samstag, 30. Juli, mit der Aktion "Sorores in Fahrt" auf seine Anliegen aufmerksam machen. Bundesweit werden Frauen aus über 200 Clubs - erkennbar an gelben Signalwesten - gemeinsam Fahrrad fahren und sich in Sternfahrten organisieren.

Selbstbestimmt leben

AdUnit urban-intext1

Anlass sind der Internationale Tag der Freundschaft und der Welttag gegen den Menschenhandel, zu denen die Soroptimistinnen über ihre Projekte aufklären und Spenden sammeln. Ein clubübergreifendes Projekt von SI Deutschland nimmt den Programm-Fokus von Soroptimist International auf: "Selbstbestimmt leben durch Bildung".

In diesem Sinne unterstützen die deutschen Clubs seit zwei Jahren ein Schulprojekt für syrische Flüchtlingskinder an der türkisch-syrischen Grenze in Zusammenarbeit mit der Deutschen Welthungerhilfe. Für diese Schule haben die deutschen SI-Clubs bereits über 190 000 Euro an Spenden aufgebracht. Die Schulen werden von 1000 Mädchen und Jungen regelmäßig besucht.

Treffen in Frankfurt

Auch Sorores aus Bensheim und Umgebung werden sich für den guten Zweck "in Fahrt" setzen: Der SI Club Bensheim/Heppenheim nimmt an einer Sternfahrt in Richtung Frankfurt teil, wo sich Clubs aus allen Himmelsrichtungen sammeln. Start ist um 10 Uhr an der Bensheimer Bücherstube Deichmann in der Fußgängerzone. Zu diesem Zeitpunkt haben Interessierte Gelegenheit, sich über die Projekte von SI zu informieren und für Projekte zu spenden.

AdUnit urban-intext2

Soroptimist International (SI) ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen. SI hat weltweit 80 000 Mitglieder in 132 Ländern und 214 Clubs und über 6500 Mitglieder in Deutschland. red