Grüne - Am Freitag digitale Gesprächsrunde zum Thema „Globale Gerechtigkeit“ Live-Stream mit Parlamentarier Omid Nouripour

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Fragen rund um „Globale Gerechtigkeit“ diskutieren Omid Nouripour, Mitglied des Deutschen Bundestages und außenpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen, Michael Herbst, Leiter der Abteilung Politische Arbeit und Beratung bei der Christoffel Blindenmission, Fatemeh Schmidt, Mitglied des Bensheimer Ausländerbeirates und stellvertretende Vorsitzende, Manfred Forell, Integrationsbeauftragter, und Moritz Müller, grüner Bundestagskandidat und Ethnologe.

AdUnit urban-intext1

„Globale Einflüsse beeinflussen unser Leben stärker denn je. Klimakatastrophe und Corona-Pandemie sind nur zwei Beispiele von vielen. Umgekehrt hat unser Lebensstil vielfältige Auswirkungen auf globale Veränderungen“, heißt es in der Pressemitteilung. In diesem Licht sei der Slogan „global denken, lokal handeln“ aktueller denn je. Trotzdem sei globale Gerechtigkeit in der aktuellen Kommunalpolitik eher Randthema. Partnerschaft auf Augenhöhe mit den Menschen des globalen Südens, Umgang mit Geflüchteten, Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und der Umgang mit Minderheiten spielten in der aktuellen Diskussion keine zentrale Rolle. Anstöße kämen eher aus Initiativen der Zivilgesellschaft als aus der lokalen Politik. „Als Grüne wollen wir uns dieser Situation stellen und konstruktiv damit umgehen“, schreibt die Partei.

Die Veranstaltung am Freitag (29.) bildet den vierten Teil der Reihe „Du hast die (Kommunal-)Wahl!“. Moderiert wird sie von Thomas Götz, Sprecher der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Bensheim und Stadtverordneter der Grünen.

Die Teilnahme ist am Freitag ab 20 Uhr als Livestream bei Facebook oder per Zoom möglich. Anschließend ist die Veranstaltung weiterhin bei Facebook und Youtube verfügbar, ebenso wie die ersten drei Teile der Reihe.

AdUnit urban-intext2

Die Zugangsdaten für das Zoom-Webinar gibt es unter www.gruene-bensheim.de. red