AdUnit Billboard
Hospiz-Vereins

Kurs in „Letzter Hilfe“ des Hospiz-Vereins Bensheim

Termin am 17. September

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Das Sterben von nahestehenden Menschen macht oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist in der Moderne schleichend verlorengegangen. Doch eigentlich ist das Wichtigste, dass Sterbende Zuwendung erhalten. Eine gute Begleitung am Lebensende kann auch in der Familie und in der Nachbarschaft geleistet werden. Dabei helfen schon Grundkenntnisse, denn sie geben Sicherheit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Grundlegende Informationen zum Lebensende vermitteln zertifizierte Letzte-Hilfe-Kurse. Einen solchen bietet die Akademie des Hospiz-Vereins Bergstraße in seinen Räumen am Wambolter Hof an. Am Samstag, 17. September, von 14 bis 18 Uhr erfahren Interessierte, was sie am Ende eines Lebens tun können. Ihnen werden Basiswissen und einfache Handgriffe praxisnah und verständlich vermittelt.

So werden sie ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Der Hospiz-Verein Bergstraße erhebt keine Kursgebühr, bittet aber um eine Spende. Die Vorlage eines aktuellen Corona-Testzertifikats am Kurstag ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Erforderliche Anmeldung und weitere Informationen: www.hospiz-bergstrasse.de/letzteHilfe, Hospiz-Verein Bergstraße, Am Wambolterhof 4-6, Telefon 06251/989450, Mail akademie@hospiz-bergstrasse.de. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1
  • Winzerfest Bensheim