Spendenkonto - Formular auf der Homepage der Stadtkultur

Kulturszene kann Anträge stellen

Von 
ps
Lesedauer: 

Bensheim. Nachdem die ersten Spenden auf das Spendenkonto für die Unterstützung der Bensheimer Kunst- und Kulturszene eingegangen sind, können Kunst- und Kulturtreibende ab sofort einen Antrag auf finanzielle Unterstützung stellen. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Das Formular steht auf der Internetseite des Eigenbetriebs Stadtkultur bereit (www.stadtkultur-bensheim.de).

AdUnit urban-intext1

Die Stadtverordnetenversammlung hat das Spendenkonto einrichten lassen, da die Kunst- und Kulturbranche von der Corona-Pandemie bekanntermaßen besonders schwer getroffen ist. Ziel ist es, Gelder bei einer existenzbedrohenden Situation oder zur Überbrückung eines kurzfristigen Liquiditätsengpasses auszuzahlen. Ein entsprechender Beschluss wurde in der letzten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung in der nun abgelaufenen Wahlperiode gefasst.

Klar definierter Personenkreis

Der Kreis der Antragsberechtigten ist klar definiert und auf Berufsgruppen im Bereich „Kunst und Kultur“ begrenzt. Es werden Personen gefördert, die ihren Beruf aufgrund der Pandemie nicht ausführen können, wie zum Beispiel freischaffende Künstler, Schauspieler, Sänger, Berufsmusiker, Betreiber von Kunst- und Kulturlocations und Galerien sowie Bühnenpersonal und Veranstaltungstechniker.

Jury gebildet

Für ein offenes und transparentes Verfahren wurde eine Jury gebildet, die von Personen aus verschiedenen Bereichen der Kunst und Kultur besetzt ist. Die Jurymitglieder dürfen nicht selbst zuwendungsberechtigt sein. Die Jury entscheidet frei über die Vergabe. Die Verwaltung des Spendenkontos übernimmt – wie mehrfach berichtet – der Eigenbetrieb Stadtkultur. Spender, die die Bensheimer Kunst- und Kulturszene unterstützen wollen, sind weiterhin willkommen. Auf Wunsch kann dafür eine Spendenquittung ausgestellt werden. ps

AdUnit urban-intext2

Info: Alle Informationen auch auf der Homepage der Stadtkultur: www.stadtkultur-bensheim.de