Junge Liberale: Alexandra Münch bleibt Vorsitzende Kritik an Verschuldung

Lesedauer: 

Bensheim. Bei ihrer Stadtmitgliederversammlung wählten die Jungen Liberalen Bensheim einen neuen Vorstand. Als Vorsitzende wurde die 22-jährige Studentin Alexandra Münch wiedergewählt. Simon Breuser wird sich auch während der kommenden Wahlperiode als Stellvertreter um die Finanzen des Stadtverbands kümmern. Weitere Stellvertreter sind Constantin Balzer (Programmatik) und Tobias Handschuch (Organisation).

AdUnit urban-intext1

Holger Steinert, Partei- und Fraktionsvorsitzender der FDP, bedankte sich bei dem Team für die gute Zusammenarbeit und unterstrich besonders das gute und freundschaftliche Verhältnis zwischen Partei und Jugendorganisation, was nicht überall selbstverständlich sei.

Münch blickte noch einmal auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück, beispielsweise die Teilnahme am Winzerfestumzug, bei dem die JuLis wieder einmal mehr den Finger in die Wunde legten und auf die Schuldensituation Bensheims aufmerksam machten. "Wir müssen umdenken und endlich begreifen, dass man nicht alles Schuldenmachen mit der Finanzkrise rechtfertigen kann", führte sie an.

Alexandra Münch kündigte für das Wahljahr 2009 zunächst eine breite Unterstützung für den Europawahlkampf an: "Vielen Menschen ist Europa noch zu abstrakt. Wir müssen den Menschen den immer größer werdenden Stellenwert der EU näher bringen."

AdUnit urban-intext2

Dasselbe gelte für die Bundestagswahl im Herbst, bei der auch einige Junge Liberale auf vorderen Plätzen der Landesliste antreten werden. Weiterhin werde man aktiv Mitglieder werben.

Die Sitzungsleitung hatte Patrick Herrmann, stellvertretender Bezirksvorsitzender, inne. zg