Berliner Ring - Bauleiter alarmierte die Polizei Keine Bombe auf der Baustelle

Von 
dr
Lesedauer: 

Bensheim. Weil auf einer Baustelle am Berliner Ring ein verdächtiger Gegenstand gefunden wurde, musste der Kampfmittelräumdienst anrücken. „Der Bauleiter hatte etwas gefunden, das nach einem Projektil aussah“, teilte das Polizeipräsidium Südhessen am Mittwoch auf Nachfrage dieser Zeitung mit.

Kampfmittelräumdienst vor Ort

AdUnit urban-intext1

Die Spezialisten konnten vor Ort aber schnell Entwarnung geben. Das Fundstück sei innen hohl gewesen und habe nicht über einen Zünder verfügt. „Es bestand keine Explosionsgefahr“, so die Polizeisprecherin. Für die Untersuchung des Gegenstands musste rund um die Baustelle in einem Radius von 20 bis 30 Metern abgesperrt werden. Betroffen war davon der Radweg nach Lorsch und damit die Zufahrt zum Golfplatz. Anlieger berichteten, dass sie von der Polizei aufgefordert wurden, in ihren Häusern zu bleiben.

Der Kampfmittelräumdienst nahm die vermeintliche Bombe schließlich mit – um was es sich letztlich handelte, habe man nicht klassifizieren können.

Der Zwischenfall ereignete sich allerdings bereits am vergangenen Freitag gegen 14 Uhr, um kurz vor 16 Uhr war der Einsatz abgeschlossen. Die Öffentlichkeit erfuhr davon jedoch nichts, was vor allem von direkt betroffenen Anwohnern kritisiert wurde. dr