AdUnit Billboard
Awo

Hopp-Stiftung hilft dem Sozialzentrum in Bensheim

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Die Dietmar-Hopp-Stiftung gehört zu den größten Privatstiftungen Europas und unterstützt verschiedene gemeinnützige Projekte in der Metropolregion Rhein-Neckar. Allgemein bekannt sind die alla hopp-Anlagen an 19 Standorten, die generationenübergreifende Bewegungsangebote machen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schon lange möchte das Awo-Sozialzentrum Bensheim eine sogenannte Tovertafel anschaffen, nun wird dies durch die Förderung der Hopp-Stiftung mit der Aktion „Greifbares Glück“ möglich. Die Tovertafel ist eine interaktive Spielekonsole, die mit Hilfe eines Projektors Bilder auf den Tisch wirft. Die Konsole erkennt die Bewegungen der Mitspielenden und reagiertdarauf.

Es können Blätter „zusammengefegt“ werden, es gibt ein Fußballfeld oder auch Spiele, bei denen Musik erkannt muss oder Sprichwörter geraten werden müssen. Selbst kleinste Bewegungen haben einen Effekt, und es gibt keine Verlierer. Die Spiele haben einen hohen Aufforderungscharakter und animieren zum Mitmachen. Für Menschen, die mit einer Demenz leben, ist die Tovertafel ein Angebot, das Gemeinschaft und Bewegung fördert, gleichzeitig aber nicht überreizt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Damit für jeden ein passendes Angebot gemacht werden kann, gibt es derzeit 30 Spiele unterschiedlichsten Niveaus. Die Entwicklung der Tovertafel wurde im Rahmen einer Doktorarbeit begleitet, so ist der positive Effekt auch wissenschaftlich belegt, schreibt die Awo. red

AdUnit Mobile_Footer_1