Hamburg Blues Band spielt im Rex

Von 
red
Lesedauer: 
© Jörg Mohr

Bensheim. Die Hamburg Blues Band ist bekannt für ihren intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Roots Blues. Die Gruppe um den oft mit Joe Cocker verglichenen Sänger Gert Lange vermengt Gitarren-Bluesrock so spielfreudig wie traditionsbewusst mit Soul, Psychedelic, Rhythm & Blues, Boogie und sogar Jazz.

Seit mittlerweile fast vier Jahrzehnten touren die Musiker und zählen zu den Besten in der europäischen Bluesszene. Am 10. Dezember werden sie im Musiktheater Rex in Bensheim auftreten. Beginn ist um 20.30 Uhr. Tickets sind im Vorverkauf unter anderem über die Homepage www.musiktheater-rex.de erhältlich.

1982 gründeten der Hamburger Sänger Gert Lange und der englische Saxofonist Dick Heckstall-Smith im legendären Hamburger „Onkel Pö“ spontan nach einer Mitternachts-Session die Hamburg Blues Band.

Mehr zum Thema

Musiker

Ex-Nazareth-Frontmann Dan McCafferty ist tot

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Namen wie Jimi Hendrix, Muddy Waters, Eric Clapton, Jeff Beck, Johnny Winter, Rory Gallagher oder auch Pete Townsend fallen, wenn von Krissy Matthews die Rede ist. Das Spiel des jungen Ausnahme-Gitarristen, der nun zur Hamburg Blues Band gehört, klingt mal frisch und rau, dann wieder schräg und wild.

Der britische Dichter, Songtexter und Sänger Pete Brown ist eng mit der Hamburg Blues Band verbunden und war auch früher schon live dabei. Er ersetzt in Bensheim den ursprünglich angekündigten Chris Farlowe, der sich kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen musste. / red

  • Winzerfest Bensheim