AdUnit Billboard
Sommerprogramm

Grüne informieren sich über Streetwork

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Um die Sozialarbeit „Streetwork“ in Bensheim geht es bei den Grünen zu Beginn ihres Sommerprogramms. Katharina Alborea von der Diakonie Bergstraße wird die aufsuchende Sozialarbeit in Bensheim erläutern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Streetworkerin steht auch als Ansprechpartnerin für städtische Ämter zur Verfügung und bietet individuelle Beratungen an. Für die Grünen ist es wichtig, dass es dieses Angebot eines „Kümmerers“ gibt, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Fortgang geht es zum Bürgerpark Taunusanlage, Treffpunkt für Jung und Alt. Hier wollen die Grünen auch das Thema Jugendsozialarbeit ansprechen. „Die Jugend, die sich in öffentlichen Parks trifft, braucht aus unserer Sicht in Bensheim auch einen Ansprechpartner als Kümmerer, an den sie sich wenden kann und der als Vermittler bei Problemen, beispielsweise mit Anwohnern, zur Verfügung steht“, sagt Doris Sterzelmaier, grüne Fraktionsvorsitzende. Im Haushalt 2021 wurden hierfür gerade 15 000 Euro eingestellt.

Start des grünen Sommerprogramms ist am Dienstag, 20. Juli, um 19 Uhr an der Südseite des Rewe-Parkplatzes/Berliner Ring. Interessierte sind bei der Freiluftveranstaltung willkommen. Bei Regenwetter wird die Veranstaltung infektionsschutzbedingt in geschlossene Räume verlegt und findet dann nur fraktionsintern statt. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1