Großeinsatz der Polizei in Bensheim

Von 
Dirk Rosenberger
Lesedauer: 
Symbolfoto © dpa

Bensheim. Zwei Fahrzeugbrände und parallel dazu Meldungen über eine Gruppe junger Randalierer in der Innenstadt haben am frühen Freitagabend für Aufregung und ein Großaufgebot der Polizei gesorgt. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Die Feuerwehr warnte öffentlich und bat die Bevölkerung um Vorsicht und Aufmerksamkeit.
Die erste Alarmierung ging um 16.15 Uhr bei der Leitstelle ein, gemeldet wurde ein brennendes Auto im Schönberger Hofweg. Um kurz vor 17 Uhr mussten die Brandbekämpfer erneut ausrücken, dieses Mal an die Nibelungenstraße (B 47). Dort stand in Höhe der Firma Thermoplastik ein Pkw in Flammen. Ein möglicher dritter Fahrzeugbrand im Bereich der Wilhelmstraße konnte bisher nicht offiziell bestätigt werden. Zur genauen Ursache gab es zunächst keine Angaben.
Dem Vernehmen nach sollen sich zwei rivalisierende Gruppen Jugendlicher, eine davon wohl nicht aus Bensheim, zum Teil mit Dachlatten bewaffnet, im Zentrum getroffen haben. Ob es einen Zusammenhang mit den Bränden gibt, ist unklar. Die Polizei hatte laut Augenzeugen unter anderem auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums eine Sammelstelle eingerichtet, es soll zu Festnahmen gekommen sein. Das Polizeipräsidium Darmstadt konnte bis zum Redaktionsschluss am Freitagabend keine weiteren Auskünfte geben, da der Einsatz noch andauerte.

Newsletter-Anmeldung

Mehr zum Thema

Bensheim 40 Festnahmen in der Innenstadt

Veröffentlicht
Von
Dirk Rosenberger
Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion