AdUnit Billboard
Internet

Glasfaserausbau in der Weststadt

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Die GGEW AG baut ihr Glasfasernetz für sehr schnelles und stabiles Internet in der Region weiter aus. „Auch die Bensheimer Weststadt startet bald in die Gigabit-Zukunft. Wir freuen uns, die Menschen mit modernster Glasfasertechnik und somit leistungsfähigem Internet zu versorgen. Das ist der Startschuss für den Glasfaserausbau in Bensheim, der 2028 abgeschlossen werden soll,“ betont Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Christine Klein, Bürgermeisterin von Bensheim, erklärt: „Der von der GGEW eingeschlagene Weg ist für Bensheim ein wichtiges Signal. Ich bin froh, dass mit der GGEW AG ein hier ansässiges Unternehmen mit Ansprechpartnern vor Ort die Initiative ergreift. Wir als Kommune unterstützen diesen Weg ausdrücklich.“

Infoabend im Bürgerhaus

Wie sieht der Zeitplan aus? Die Vorvermarktungsphase in der Weststadt – gemeint ist das Gebiet zwischen Wormser Straße und Rheinstraße – läuft vom 1. Mai bis zum 31. Juli 2022. Alle betroffenen Haushalte werden von der GGEW per Post kontaktiert, gleichzeitig wird die Vermarktung durch einen Vertriebsaußendienst unterstützt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Am 30. Mai um 18 Uhr findet hierzu eine Infoveranstaltung im Bürgerhaus Bensheim statt. Die GGEW bittet um Anmeldung bis 25. Mai unter kommunikation@ggew.de mit Namen und Adresse.

Vermarktung und Ausbau erfolgen im Schulterschluss mit der Stadt Bensheim. „Der Fokus liegt zunächst auf unterversorgten Gebieten. Hierbei gilt eine Vermarktungsschwelle von 40 Prozent auf einzelne Straßen bezogen. Das heißt, der Ausbau erfolgt zeitnah, wenn sich 40 Prozent der Haushalte einer Straße für einen Glasfaser-Anschluss entscheiden und der GGEW vorab einen Auftrag erteilen. Bei Straßen, in denen die 40 Prozent nicht erreicht werden, erfolgt der Ausbau zu einem späteren Zeitpunkt – bis spätestens 2028“, erklärt Matthias Hechler, Geschäftsführer GGEW net. red

AdUnit Mobile_Footer_1