Mitgliederversammlung - Micha Neubauer tritt die Nachfolge des Vorsitzenden Thomas Bertram an Generationswechsel beim Chor ars musica

Lesedauer: 
Der neue Vorstand des Chors ars musica (v.l.): Eva-Maria Kabuß, Adelheid Bertram (Schriftführerin), Matthias Braun (Schatzmeister), der neue Vorsitzende Micha Neubauer, Christine Zappen, Hans Jochen Braunstein (Künstlerischer Leiter), Kerstin Buchner. Es fehlt Ulrike Maulbetsch. Das Bild entstand vor den Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie. © Verein

Bensheim. Anfang März, kurz bevor das öffentliche Leben durch das Corona-Virus nahezu zum Erliegen kam, fand die jährliche Mitgliederversammlung des Chores ars musica Bensheim statt. Das teilte der Verein nun mit.

AdUnit urban-intext1

In seinem Jahresrückblick 2019 erinnerte der „Noch-Vorsitzende“ Thomas Bertram an die Chorfahrt nach Fulda im Frühjahr 2019. Die schöne Altstadt und die Mitgestaltung des Sonntagsgottesdienstes im Fuldaer Dom mit Ausschnitten aus der Messe E-Dur op. 192 von Josef Rheinberger werden sicher allen noch lange in Erinnerung bleiben.

150 Mitwirkende in Sankt Georg

Ein Höhepunkt im Konzertjahr 2019 war das Herbstkonzert im Rahmen der Bensheimer Musiktage. Einmal mehr trug die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Jugendchor am AKG unter der engagierten Leitung von Manfred Hein und Sa-bine Wulf zu großem Erfolg bei. Gemeinsam mit der Kammerphilharmonie Weinheim wurden die „Salisbury Vespers“ des englischen Komponisten Bob Chilcott aufgeführt. Insgesamt waren mehr als 150 Mitwirkende an der Aufführung in der Pfarrkirche Sankt Georg beteiligt.

Traditionell wird das Chorjahr seit vielen Jahren durch die Mitwirkung bei „Adventsmusik bei Kerzenschein“ in der Stadtkirche beendet. Feste und beliebte Programmpunkte im Jahr sind das Sommerfest, die Chorfreizeit in Altleiningen und die Weihnachtsfeier. Auch die Chorwanderung erfreute sich erneut guter Beteiligung und weckte bei den Teilnehmern den Wunsch nach einer Neuauflage.

AdUnit urban-intext2

Mit einem großen Dank an den künstlerischen Leiter Hans Jochen Braunstein für seinen engagierten und professionellen Einsatz, einem Dankeschön an die Vorstandsmitglieder für die hervorragende Zusammenarbeit und nicht zuletzt auch an den gesamten Chor verabschiedete sich Thomas Bertram nach neun Jahren Engagement als Vorsitzender.

Der künstlerische Leiter Jochen Braunstein bedankte sich bei Vorstand und Vorsitzendem für die gute Zusammenarbeit und beim gesamten Chor für die engagierten Probenteilnahme und äußerte seine Vorfreude auf die neuen Projekte.

AdUnit urban-intext3

Schatzmeister Matthias Braun gab einen ausführlichen Überblick über die finanzielle Situation des Chores und dankte den Sponsoren, ohne die die Konzerte in diesem Umfang und der Qualität nicht möglich wären. Nachdem die Kassenprüfer eine ordnungsgemäße Buchführung bestätigten, erfolgte die Entlastung des gesamten Vorstandes.

AdUnit urban-intext4

Bevor es zu den Neuwahlen des Vorstandes ging, würdigte Matthias Braun im Namen des Chores Thomas Bertram für neun Jahre erfolgreiches Wirken als Vorsitzender. In seiner Dankesrede zählte er die vielen Projekte und Erfolge auf, die Thomas Bertram in seiner Zeit als Vorsitzender federführend auf den Weg brachte.

In die großen Fußstapfen tritt nun Micha Neubauer, der einstimmig zum neuen Vorsitzenden und damit zum neuen Gesicht des ars musica Chores gewählt wurde. Unterstützt wird er durch das bewährte Vorstandsteam, das durch Eva-Maria Kabuß als weitere Beisitzerin ergänzt wird.

Thomas Bertram gratulierte dem neuen Vorsitzenden und stellte noch einmal fest, dass die Chorgemeinschaft durch die sehr gut besuchten Chorproben, die Konzerte und die anderen Aktivitäten einen besonderen Beitrag zum sozialen Miteinander leistet. Er wünschte dem neuen Vorsitzenden und dem neuen Vorstand viel Erfolg und ein „glückliches Händchen“.

Als erste große Bewährungsprobe für den neuen Vorsitzenden Micha Neubauer sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Zur Zeit können keine Proben stattfinden, auch und infolgedessen musste das Frühjahrskonzert, das am 26. April zusammen mit dem Collegium Musicum Bergstraße im Parktheater stattfinden sollte, für dieses Jahr leider abgesagt werden. Geplant ist die Aufführung nun für das nächste Frühjahr.

Micha Neubauer, Hans Jochen Braunstein und das gesamte Vorstandsteam hoffen, dass der Probenbetrieb bald wieder aufgenommen wer-den kann, damit sich der Chor auf das Herbstkonzert am 8. November 2020 vorbereiten kann. Zusammen mit dem Oratorienchor Landau und der Kammerphilharmonie Weinheim wird im Rahmen der Bensheimer Musiktage das Oratorium „Elias“ op. 70 von Felix Mendelsohn Bartholdy in der Kirche Sankt Georg in Bensheim aufgeführt. Für dieses Projekt sind wie immer chorerfahrene Neueinsteiger und Gastsänger, insbesondere Männerstimmen, willkommen, schreibt der Verein.

Info: Weitere Infos im Internet unter www.ars-musica-bensheim.de