AdUnit Billboard
Stadtkultur - Trauerspiel von August Strindberg

„Fräulein Julie“ am Freitag in Bensheim

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Mit „Fräulein Julie“ – einem naturalistischen Trauerspiel von August Strindberg in einer Produktion des Euro-Studios Landgraf und dem Renaissance-Theater Berlin – wird der Theaterspielplan der Stadtkultur am Freitag, 26. November, 20 Uhr im Parktheater Bensheim fortgesetzt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Mit der Besetzung des aus vielen Film- und Fernsehsendungen bekannten Schauspielers Dominique Horwitz als Diener Jean und Schauspielerin Judith Rosmair ist Regisseur Torsten Fischer ein veritabler Coup gelungen“, heißt es in der Ankündigung. Beide waren bereits an namhaften Theatern engagiert und haben mit berühmten Regisseuren zusammengearbeitet.

Zum Inhalt: Fräulein Julie, Tochter eines Grafen und Gutshofbesitzers, ist zwar privilegiert, würde aber am liebsten das enge Gefängnis der Standesgrenzen sprengen. Diener Jean träumt dagegen von sozialem Aufstieg und Prestige.

Beide vereint die unbefriedigte Sehnsucht nach Freiheit, Liebe und das verzweifelte Streben nach Individualität. Am Ende bleibt – als scheinbar einzige Lösung – eine Tat der Verzweiflung.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Strindbergs 1888 entstandenes und damals als Skandal empfundenes Stück über den Kampf zwischen Mann und Frau, zählt nicht nur zu den meistgespielten Werken des schwedischen Schriftstellers, sondern auch zu den Klassikern der modernen Beziehungsdramatik.

Eintrittskarten unter anderem im BA-Medienhaus, Telefon 06251/100816, sowie im Internet unter reservix.de. Veranstalter ist die Stadtkultur Bensheim. Die Vorstellung am 26. November dauert 80 Minuten, es gibt keine Pause. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1