LKA - Weitere Details zum Einsatz in Bensheim / Der Festnahme auf der Wormser Straße ging ein Zugriff in Wixhausen voraus Ermittler fassen Drogenschmuggler

Von 
dr
Lesedauer: 
Eine Ermittlungsgruppe hat einen Drogenschmugglerring gesprengt. Eine Festnahme erfolgte in Bensheim. © LKA

Bensheim. Das Landeskriminalamt hat am Freitagmorgen Details zu einem Einsatz in Bensheim bekanntgegeben. Wie bereits berichtet, kam es in der Nacht zu Montag zu einer Festnahme in der Wormser Straße, an dem auch ein Polizeihubschrauber sowie mehrere Beamte beteiligt waren.

AdUnit urban-intext1

Der Fall steht in Zusammenhang mit einem gemeinsamen Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Darmstadt und der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift Hessen des Hessischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes Frankfurt. Ermittelt wurde bereits seit Monaten wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

So konnten am Sonntag rund 50 Kilogramm Amphetamin sichergestellt und insgesamt drei Personen, darunter ein Mann und zwei junge Frauen, festgenommen werden, teilte ein Sprecher mit.

Die Täter hatten einen Rauschgiftschmuggel organisiert und dafür eine 27 Jahre alte Kurierin aus dem Main-Kinzig-Kreis angeheuert, die mit einem hochmotorisierten Mercedes die Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland brachte. Als die Frau das Auto in Wixhausen abstellte, erfolgte am Sonntag der Zugriff. Sie und ihre Beifahrerin (23) wurden festgenommen.

AdUnit urban-intext2

Im Fahrzeug befanden sich zwei Taschen mit etwa 50 Kilogramm Amphetamin, das sichergestellt wurde. Nach weiteren intensiven Fahndungsmaßnahmen wurde schließlich noch ein Beschuldigter, ein 35-jähriger türkischstämmiger Mann aus dem Kreis Groß-Gerau, in Bensheim durch ein Mobiles Einsatzkommando des LKA festgenommen. Im BMW des Mannes wurde ein Fleischerbeil gefunden und sichergestellt.

Dieser Einsatz erfolgt gegen Mitternacht im Bereich der Wormser Straße und sorgte bei den Anwohnern für jede Menge Aufmerksamkeit (wir haben berichtet) – vor allem, weil der Hubschrauber mehrere Minuten die Umgebung mit einem Scheinwerfer ausleuchtete und der Zugriff – wenig überraschend – nicht lautlos erfolgen konnte.

AdUnit urban-intext3

Neben den Sicherstellungen der beiden Autos wurde laut LKA auch Bargeld in Höhe von 2000 Euro beschlagnahmt. dr