AdUnit Billboard
GGEW - Betrüger gibt sich als Mitarbeiter aus

Die GGEW warnt vor falschem Handwerker in Südhessen

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Die GGEW AG warnt im Bereich Südhessen vor einem falschen Handwerker. Der Mann hat sich als GGEW-Mitarbeiter ausgegeben und am vergangenen Donnerstag – wie bereits berichtet – unter dem Vorwand einer Leitungswasserüberprüfung Zugang zu einer Wohnung in Bensheim (Elbinger Straße) verschafft. Er trug eine Jacke mit GGEW-Logo und hat Bargeld entwendet. Die Kriminalpolizei hat den Fall übernommen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Bürgerinnen und Bürger sollten besondere Vorsicht walten lassen und sich gegebenenfalls den Dienstausweis in Verbindung mit dem Personalausweis von GGEW-Monteuren zeigen lassen, betont nun der Energieversorger in einer Pressemitteilung.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Den Kunden wird geraten, im Zweifel telefonisch Rücksprache mit der GGEW zu halten. Da derzeit echte Wassermonteure des Unternehmens in Bensheim unterwegs sind, könne hierzu in Zweifelsfällen direkter Kontakt zur entsprechenden Abteilung aufgenommen werden. Ansprechpartnerin ist Ilka Grangladen, Wassermeisterin, Telefon 06251/1301-723, E-Mail: Grangladen@ggew.de.

Mehr zum Thema

Freizeit-Tipp

Odenwaldklub Bensheim fährt am Odenwälder Wandertagnach Bruchsal

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Auto

Zwei Drittel der Autobesitzer bevorzugen analogen Werkstattkontakt

Veröffentlicht
Von
Solveig Grewe
Mehr erfahren
Versorgung

Auch die GGEW AG erhöht die Preise für Strom und Gas

Veröffentlicht
Von
Michael Roth
Mehr erfahren

Darüber hinaus überprüfen derzeit GGEW-Mitarbeitende unter anderem Wasser- und Gasanschlüsse in Bezug auf mögliches Sanierungspotenzial im Netzgebiet und Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter der GWE Services führen die turnusmäßige Überprüfung der Gasanschlüsse in Alsbach durch und prüfen dabei ebenfalls den Strom- und Wasseranschluss. Kontakt: Frank Soboll, Betriebsingenieur, Telefon: 06251/1301-570, E-Mail: Soboll@ggew.de.

Unabhängig von diesem aktuellen Fall sollten Kunden keinesfalls wichtige Informationen weitergegeben, wenn es nicht sicher ist, dass es sich um einen Mitarbeiter oder Dienstleister der GGEW handelt. Auch hier gelte: Im Zweifelsfall bei der GGEW melden. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1