AdUnit Billboard

Dankesvesper in der Gemeinde Sankt Laurentius

Von 
thz/Bild: Zelinger
Lesedauer: 
© Thomas Zelinger

Bensheim. Ausklang eines festlichen Wochenendes: Am Samstag ist im Mainzer Dom wie berichtet Moritz Gerlach (Mitte) zum Diakon geweiht worden, am Sonntag feierte der gebürtige Bensheimer dies in seiner Heimatstadt. Am Vormittag war zu einem Gottesdienst in der Kirche Sankt Georg geladen worden, am frühen Abend zu einer Vesper in Sankt Laurentius.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Danach formierte sich der Priesteramtskandidat mit (von links) Pfarrer Thomas Catta, seinem am gleichen Tag in Mainz geweihten, aus dem Bistum Enugu in Nigeria stammenden Mitbruder Cornelius Agbo sowie Weihbischof Udo Bentz und Pfarrer Harald Poggel zum Gruppenbild neben der Kirche, ehe es zu einem Empfang in lockerer Runde ging.

Der 28 Jahre alte Moritz Gerlach ist in der Bensheimer Pfarrei Sankt Georg groß geworden, war dort Messdiener, engagierte sich in der Kolpingjugend und ist als Jugendlicher Küster in der Sankt-Georgs-Kirche gewesen. Nach dem Abitur an der Geschwister-Scholl-Schule folgte ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Darmstadt, danach, im Jahr 2013, der Eintritt in das Priesterseminar in Mainz und das Theologiestudium.

Als Diakon wird Moritz Gerlach nun in der Gemeinde Sankt Pankratius in Mainz-Hechtsheim tätig sein. Im kommenden Sommer folgt die Priesterweihe, danach gilt es die Kaplansjahre zu absolvieren, um alsdann Verantwortung als Pfarrer für eine eigene Gemeinde übernehmen zu können. thz/Bild: Zelinger

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1