Service - Ab Montag steht wieder das volle Dienstleistungsangebot zur Verfügung / Stadt weist auf kontaktlose Möglichkeiten hin Bürgerbüro öffnet unter strengen Auflagen

Von 
ps
Lesedauer: 
Das Bürgerbüro in der Alten Faktorei öffnet am Montag wieder – allerdings unter strengen Auflagen. Der Zutritt ins Erdgeschoss ist maximal drei Besuchern gleichzeitig erlaubt. © Funck

Bensheim. Das Bürgerbüro der Stadt Bensheim wird ab Montag, 1. Februar, schrittweise wieder öffnen. Aufgrund der aktuellen Umstände wird aber weiterhin darum gebeten, wenn irgend möglich, die Angelegenheiten telefonisch (06251/5826325) oder am besten per E-Mail (buergerbuero@bensheim.de) zu klären.

AdUnit urban-intext1

Folgende Dienstleistungen sind per E-Mail oder auf dem Postweg ohne persönliche Vorsprache möglich: Erteilung von einfachen und erweiterten Meldebescheinigungen, Antrag für ein einfaches oder erweitertes Führungszeugnis, Antrag auf Auszug aus dem Gewerbezentralregister, Ausstellung von Anwohnerparkausweisen, Antrag auf Ausstellung von Fischereischeinen, Erteilung von Lebensbescheinigungen.

Für die Beantragung von Personalausweis, vorläufigem Personalausweis, Reisepass, vorläufigem Reisepass, Kinderreisepass und die Aushändigung eines Führerscheins ist eine persönliche Vorsprache erforderlich. Bei der An-, Um- und Abmeldung eines Wohnsitzes ist zwar zunächst eine persönliche Vorsprache nicht erforderlich, aber im Nachgang ist für die Anbringung eines Adressaufklebers auf der Rückseite des Personalausweises oder eine Adressänderung im Reisepass eine persönliche Vorsprache notwendig.

Bisher wurden Anfragen nach Möglichkeit kontaktlos abgearbeitet. Jetzt sollen die Bürger wieder das volle Dienstleistungsangebot (außer Kfz-Dienstleistungen) nutzen können. Dieser Schritt erfolgt auch im Hinblick auf die anstehenden Kommunal-, Landrats- und Ausländerbeiratswahlen.

AdUnit urban-intext2

Für die Öffnung des Bürgerbüros und Wahlamtes wird ein strenges Hygienekonzept umgesetzt: Der Zutritt zum Erdgeschoss ist maximal nur drei Kunden gleichzeitig gestattet. Es werden also nur die Personen eingelassen, die dann sofort am Schalter bedient werden.

Der Einlass wird vom Team des Bürgerbüros organisiert, über die Klingel Bürgerbüro kann man auf sich aufmerksam machen. Innerhalb des Gebäudes gilt eine Einbahnstraßenregelung, Plexiglasscheiben wurden angebracht, für kontinuierliches Lüften wird gesorgt, Desinfektionsmittelspender wurden aufgestellt.

AdUnit urban-intext3

Besucher der MEGB, des Eigenbetriebs Stadtkultur, des Teams Stadtmarketing, des Ortsgerichts und der Senioren- und Behindertenvertretung werden gebeten, den rückwärtigen Eingang zu nutzen, um jeglichen „Durchgangsverkehr“ zu vermeiden. Gelbe Säcke stehen – soweit vorrätig – vor der Tür.

AdUnit urban-intext4

Hinweis zu den anstehenden Wahlen: Generell ist Briefwahl im Bürgerbüro möglich. Die Stadtverwaltung empfiehlt aber, dies online auf der Homepage der Stadt Bensheim (ab 1. Februar) zu beantragen, zu Hause auszufüllen und per Post an das Bürgerbüro zurückzuschicken.

Wer die Unterlagen im Bürgerbüro abholen möchte, wird darum gebeten, diese mit nach Hause zu nehmen und dort auszufüllen. Dadurch sollen Wartezeiten und Menschenansammlungen vermieden werden.

Die Verwaltungsstelle in Auerbach bleibt vorerst aufgrund der räumlichen Gegebenheiten geschlossen, teilt die Stadtverwaltung abschließend mit. ps