BfB - Am Dienstag nächte Telefonkonferenz Blühwiesen und mehr Stadtgrün

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Die nächste Telefonkonferenz der Bürger für Bensheim (BfB) findet am Dienstag (23.) um 18 Uhr statt. Im Mittelpunkt der Besprechung steht die Fortsetzung des Programmes für weitere Blühwiesen und Blühweiden. Die Stadtverwaltung Bensheim und die Kommunalwirtschaft mittlere Bergstraße (KMB) haben in dieser Wahlperiode viele neue Blühstreifen und Blühwiesen angelegt. Auf Vorschlag der BfB-Fraktion hatten die Fraktionen von CDU, GLB und BfB die Finanzmittel zur Neuanlage von Blühstreifen in den letzten Jahren erhöht, schreibt die Wählergemeinschaft.

AdUnit urban-intext1

„Diese Politik, die den Insekten, den Vögel und der Umwelt zugutekommt und die zu einer Verschönerung des Stadtbildes beiträgt, wollen wir a auch in den nächsten Jahren fortsetzen“, so Stadtverordnete Ulrike Vogt-Saggau. Aus einer Information des KMB gehe hervor, dass die Blühstreifen und Blühwiesen bei der Pflege im Vergleich mit anderen Begrünungsarten am kostengünstigsten abschneiden. Statt einer Bebauung der Südstadt will die BfB, dass dieser Bereich mehr Blühwiesen und Blühstreifen und mehrere Bänke mit Rückenlehnen erhält. „Dieses Naherholungsgebiet hat eine wichtige Funktion für unsere Bevölkerung. Diese Bedeutung wollen wir weiter verbessern“, betont Franz Apfel.

In der neuen Wahlperiode wolle man sich dafür einsetzen, dass das Stadtgrün verbessert werde. Das gelte sowohl für den Bereich um das Bürgerhaus als auch für Fassadenbegrünungen und den Bereich um den Wambolter Hof. red