AdUnit Billboard

Bensheimer Freundeskreis im Hermannshof in Weinheim

Von 
red/Bild: Freundeskreis
Lesedauer: 
© Freundeskreis

Bensheim. Bei strahlendem Sonnenschein war eine Gruppe des Freundeskreises Amersham zu Besuch im Schau- und Sichtungsgartens Hermannshof in Weinheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach gemeinsamer Zugfahrt und kurzem Fußweg ging es vom Eingang des Gartens unter fachkundiger Führung durch die Anlage, welche etwa 2000 Staudenarten beherbergt, die als Pflanzbeispiele und Gestaltungsideen für die heimischen Gärten dienen können.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Vom Strauchpäonien-Garten (Pfingstrosen) mit herrlich großen und verschiedenfarbigen Blüten ging es vorbei zu den verschiedenen Beeten der eben noch blühenden Tulpen. Die lilienblütigen Tulpen in kräftigem Gelb– - eine wahre Pracht!

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Allgegenwärtig: die Wisteria, in Blau (wie am Eingang der Bensheimer Fußgängerzone) und als „Laubengang“ zu begehen oder auch in Weiß auf dem Hochstamm gezogen.

Die ausgezeichnete Führung wies auf die verschiedensten gestalterischen Möglichkeiten der Staudenpflanzen hin. Zum Beispiel können hohe Stauden als „Staudenhecke“ gepflanzt werden. Auch die Schilderungen über die Lebensbereiche Beet, trockene und feuchte Freiflächen sowie Prärieflächen waren höchst interessant. Den Teilnehmern hat es so gut gefallen, dass der Freundeskreis im Spätsommer diese Fahrt wiederholen wird, um die blühenden Hochstauden und Gräser zu sehen. red/Bild: Freundeskreis

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1