Sirona: "iF gold award" für "Teneo"-Behandlungseinheit im Rahmen der CeBIT verliehen Auszeichnung für exzellentes Design

Lesedauer: 

Bensheim. Besondere Ehre für "Teneo": Die neue Behandlungseinheit von Sirona hat als erstes Dentalprodukt einen iF gold award gewonnen. Der Sonderpreis wird seit 2002 jährlich im Rahmen des "iF product design award"-Wettbewerbs vergeben und zählt zu den weltweit renommiertesten Auszeichnungen für Design, wie der Bensheimer Dental-Hersteller mitteilt.

AdUnit urban-intext1

"Der gesamte formale Ausdruck dieses Produktes ist am Menschen orientiert", begründete die international besetzte Fachjury die Auszeichnung von "Teneo".

"So werden Ängste bei der Behandlung allein durch die Formensprache genommen, die ein Gefühl der Sicherheit vermittelt. Diesem Produkt kann man vertrauen - ein wichtiger Beitrag in der Gestaltung von medizinischen Geräten."

Zu den Bewertungskriterien bei der Vergabe der iF awards zählen unter anderem Innovationsgrad, Ergonomie, Verarbeitung und Gestaltungsqualität.

AdUnit urban-intext2

Die Preisverleihung im Rahmen der Technologiemesse CeBIT in Hannover statt. Für die Gestaltung von "Teneo" war das Darmstädter Büro Puls Design und Konstruktion verantwortlich. Sirona hatte "Teneo" im Juli 2008 der Fachwelt vorgestellt.

"Unser Anspruch ist es, mit jedem unserer Produkte Maßstäbe für die Branche zu setzen - sowohl in klinischer und ergonomischer Hinsicht als auch in puncto Design. Die Auszeichnung mit dem iF gold award als erstes Dentalprodukt ist ein schöner Beleg dafür, dass uns das bei Teneo gelungen ist", sagt Michael Geil, Leiter des Geschäftsbereichs Behandlungseinheiten bei Sirona.

AdUnit urban-intext3

Die Behandlungseinheit "Teneo" ist mit innovativen Technologien wie beispielsweise der Bedienoberfläche EasyTouch ausgestattet, über die der Zahnarzt alle Behandlungsschritte und auch die Patientenkommunikation steuert.

AdUnit urban-intext4

Dabei ist EasyTouch einfach und intuitiv zu bedienen und hilft dem Zahnarzt dadurch, sich voll und ganz auf die Arbeit zu konzentrieren und den Praxis-Workflow zu optimieren. Die Optik wird bestimmt durch die neu entwickelte Hubmechanik, die der Einheit eine moderne und leicht wirkende Form verleiht. Dabei ist der Stuhl dennoch äußerst stabil und kann mit bis zu 160 kg belastet werden.

Das Industrie Forum Design in Hannover vergibt den iF gold award an Produkte aus verschiedenen Branchen. Zu den Gewinnern zählen in diesem Jahr beispielsweise auch der Musikplayer iPod nano und das iPhone 3G von Apple; 2008 war das BMW 3er Cabrio unter den Preisträgern. Die Behandlungseinheit "Teneo" gehört zu den 50 Gewinnern eines gold awards 2009, die von einer international besetzten Fachjury aus den insgesamt 802 Preisträgern des iF product design awards ausgewählt wurden.

Die Innovationen und das Design der Sirona-Produkte sind in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet worden. 2008 hat die Kopfstütze MultiMotion den iF product design award gewonnen, 2007 zählte das 3D-Röntgensystem "Galileos" zu den Preisträgern.

Im vergangenen Jahr zeichnete der Verband der französischen Dentalbranche das Ultraschallgerät PerioScan als Innovation des Jahres aus.

Außerdem erhielten die Schleifmaschinen CEREC MC XL und inLab MC XL (2007), die Instrumentenfamilie SIROPure (2006) und der Dental-Scanner inEos (2005) den red dot design award, der von den Organisatoren zu den weltweit renommiertesten Design-Preisen gezählt wird, heißt es abschließend in der Pressemitteilung von Sirona . zg