Am Samstag Neujahrskonzert

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Am Samstag (21.) um 20 Uhr spielt im Parktheater in Bensheim die Deutsche Philharmonie Merck unter Leitung von Matthias Metzger ihren „Auftakt 2023“. Kein typisches Neujahrskonzert nach Wiener Vorbild. Denn den ersten Teil des Programms bestimmt Felix Mendelssohn-Bartholdys Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“. Das Werk setzt Mendelssohns Reiseeindrücke musikalisch um: Heiterkeit, Grazie, Anmut, Unbeschwertheit, kurzum, eine Bündelung italienischer Mentalität.

Im Zeichen der Strauß-Dynastie

Die Musik im zweiten Teil steht im Zeichen der Strauß-Dynastie: Walzer, Polkas, Galopps, Quadrillen, in die Franz von Suppés Ouvertüre zu „Orpheus in der Unterwelt“ mit dem berühmten Cancan und der „Blumenwalzer“ aus Peter Tschaikowskys Nussknacker Suite eingeflochten werden.

Die Erfahrung all der Jahre lehrt, dass Johann Strauß (Vater) mit seinem Radetzky-Marsch op. 228 die letzte Rakete dieses musikalischen Feuerwerks sein wird.

Mehr zum Thema

Bergstraße

Kulturelles auf Bergsträßer Bühnen in dieser Woche

Veröffentlicht
Von
hol/BILDer: Thomas Henne Fotodesign/ Lisa Grey/Konrad Goes/Veranstalter
Mehr erfahren
KulTour

Kulturtipps der Woche: Hundetrainer, Hugenotten und Heidelberger Jazzevent locken

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele
Mehr erfahren
Tauberphilharmonie Weikersheim

Virtuosität und sprudelnde Lebensfreude

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Der Verein der „durchtrainierten“ Mittwochssportler als Veranstalter stellt die Erlöse des Konzerts der Bensheimer Tafel und dem Bensheimer Netz zur Verfügung.

Restkarten für das Konzert gibt es unter www.philharmonie-merck.com sowie am Samstag an der Abendkasse. red

  • Winzerfest Bensheim