AdUnit Billboard
Active Learning - Das neue Konzept mit individueller Betreuung kommt bei Schülern sehr gut an

Active Learning Bensheim: Halt in der Schule finden

Von 
red
Lesedauer: 
Das Konzept des Vereins Active Learning, mit Personal Coaching Schüler zu unterstützen, findet immer mehr Anklang. © Verein

Bensheim. Personal Coaching nennt sich die neue Idee von Active Learning, welches an der Bergstraße zunehmend an Beliebtheit gewinnt, schreibt der Bensheimer Verein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Durchgeführt von engagierten Oberstufenschülern und Studierenden holt das Angebot die Schülerschaft dort ab, wo sie sich befindet. Schulische Schwierigkeiten und fachliche Defizite werden effektiv und umgehend angegangen. Es gehe um Struktur, Motivation, sinnvolle Lernstrategien und mehr Spaß beim Lernen.

Gezieltes Coaching

„Probleme in den Schulfächern sind nicht immer gleich fachliche Probleme. Oftmals können viele Schwierigkeiten in der Schule durch ein gezieltes Coaching behoben werden. Wichtig ist, dass man die Schülerinnen und Schüler ernst nimmt, mit ihnen gemeinsam arbeitet, sie stets motiviert und sie als Ganzes begreift. Oft ist der persönliche Antrieb wichtiger als das Fachliche, denn Letzteres kommt von ganz alleine, wenn man in der Schule wieder einen Halt gefunden hat, sich motiviert fühlt oder weiß, dass man auf dem Weg zu seinen persönlichen Zielen tatkräftig unterstützt wird“, betont der Vorsitzende Hauke Lerchl.

Das Personal Coaching wird von Schülerinnen und Schülern aller Schulformen wahrgenommen. Sie alle erhalten durch persönlich ausgewählte Trainer eine optimal auf sie zugeschnittene Unterstützung. „Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir einen Weg gesucht, um weiterhin Kinder und Jugendliche zu fördern und zugleich auch im Wege der Digitalisierung unseren sozialen Bildungsauftrag fortsetzen zu können. Auf diese Weise ist das Personal Coaching entstanden“, so Lerchl weiter.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Den sozialen Aspekt kann der Verein erfolgreich fortführen, weil bereits einige Firmen aus der Region, Service-Clubs sowie Privatpersonen das neue Konzept mit Überzeugung finanziell unterstützen. Somit können zum Beispiel Schülerinnen und Schüler das Angebot kostenfrei nutzen, die aus sozial benachteiligten Familienverhältnissen kommen. Der Verein freut sich über Freiwillige, die eine Patenschaft übernehmen, so dass weitere junge Menschen die Möglichkeit haben von dem Angebot zu profitieren, heißt es in der Pressemitteilung abschließend. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1