AdUnit Billboard

Abiturienten der Kübel-Schule in Bensheim helfen Flutopfern im Ahrtal

Von 
red/Bild: Zelinger
Lesedauer: 
© Thomas Zelinger

Bensheim. Der Abiturjahrgang 2021 der Karl-Kübel-Schule in Bensheim hatte ein durch die Corona-Pandemie geprägtes Abitur. Die Abschlussveranstaltung mit Zeugnisübergabe fand in einem etwas kleineren, dennoch würdevollen Rahmen statt, so dass ein finanzielles Guthaben auf dem Abikonto übrigblieb.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„ABIdemie, wenigstens ein Test war positiv!“lautete das Motto des Abijahrgangs 2021. Die Abiturienten entschieden sich, das Guthaben in Höhe von 1500 Euro dem Verein „Bergstraße und Umgebung hilft dem Ahrtal“ zu spenden und so den vom Hochwasser im Juli betroffenen Familien im Ahrtal zu helfen. Im Verein haben sich regionale Handwerksbetriebe zusammengetan, um praktische Hilfe im betroffenen Gebiet zu leisten. Spenden sind natürlich höchst willkommen und werden auch weiterhin benötigt. Unser Bild zeigt (v. rechts) die stellvertretende Schulleiterin Katja Kandsperger, die Abiturienten Henri Olbrich und Laurenz Biehl sowie die pädagogische Abteilungsleiterin Mutgard Hornbacher bei der symbolischen Spendenübergabe an Walter Konrad (l.) vom Hilfsverein. „Wir vom Verein bedanken uns sehr herzlich bei allen Beteiligten für die großzügige Spende und das Zeichen der SolidAHRität mit den Flutopfern“, betonte Konrad.

Auf der Webseite des Vereins https://bergstrasse-hilft-ahrtal.de können sich Interessierte über die Aktivitäten informieren und erfahren, wie sie dessen Arbeit unterstützen können. red/Bild: Zelinger

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1