AdUnit Billboard

Wohn- und Ärztehaus Wertvoller Beitrag für unsere künftige „Innenstadt“

Lesedauer

Bei genauer Betrachtung ist das geplante Wohnprojekt im Zentrum von Einhausen kein Ärztehaus. Gebaut werden soll ein Mehrfamilienhaus mit Praxisräumen im Erdgeschoss und das entspricht auch dem Bedarf. Außer – wie überall – zusätzlichem Wohnraum fehlen in Einhausen moderne Praxisräume für die aktuelle und die künftige hausärztliche Versorgung. Ein Ärztehaus ist sicher eine andere Größenordnung.

Für die Einordnung der Gebäudegröße hilft der Vergleich mit dem Rathaus nicht weiter. Ein besserer Vergleich wäre der mit Einfamilienhäusern. 15 Häuschen im Grünen benötigen viel mehr Fläche, sind bei weitem nicht so umweltschonend herzustellen und verbrauchen viel mehr Ressourcen als das hier geplante Gebäude. Außerdem liefern sie keinen vergleichbaren Beitrag zur Belebung der Innenstadt.

Bei der Optik des Gebäudes finde ich, dass insbesondere die gegliederte und aufgelockerte Fassade sehr gut zu den umliegenden Fachwerkhäusern passt.

Mehr zum Thema

Ortsentwicklung Passen Bauprojekte wirklich in die Gemeindestruktur?

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Marktplatz

Entwurf für das Ärztehaus in Einhausen vorgestellt

Veröffentlicht
Von
Jörg Keller
Mehr erfahren

Ärztehaus Anwohner werden außer Acht gelassen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Meine Erwartung ist, dass hier ein wertvoller Beitrag für unsere künftige „Innenstadt“ entstehen wird: Ein schönes offen zugängliches Gebäude mit Aufenthaltsqualität, attraktiver Wohnraum für 15 Familien und für die Zukunft gut erreichbare, moderne medizinische Versorgung auch für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das alles nur einen Steinwurf entfernt von unserem „Wohnzimmer Weschnitz“. Wir sollten dem Projekt eine Chance geben.

Joachim Wiegand

Einhausen

Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1