AdUnit Billboard

Fehlheim/Schwanheim Standort für eine zweigeschossige Kita ungeeignet

Lesedauer

Erneut viel Kritik an geplanter Groß-Kita in Fehlheim, BA vom 11. September

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Für die ausführliche und sachliche Berichterstattung im BA zu dem geplanten Neubau einer siebenzügigen Kita möchte ich mich bedanken.

Ich habe zu dem Bericht lediglich eine Ergänzung anzufügen, damit nicht der Eindruck entsteht, es hätten bei der gemeinsamen Sitzung der Ortsbeiräte von Schwanheim und Fehlheim Anfang Januar 2020 bereits konkrete Hochbauplanungen für einen Kindergarten vorgelegen.

Vorgestellt wurden bei dieser Sitzung mehrere alternative Standorte, wobei der Standort am südlichen Ortseingang von Fehlheim, von Schwanheim kommend, als der am besten geeignete Standort für eine siebenzügige Kita vorgestellt wurde.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auf die kritischen Nachfragen der Ortsbeiräte zu der Einfügung in das Landschafts- und Ortsbild am Ortseingang von Fehlheim wurde unter anderem auf eine geplante Gestaltung mit niedrigem Gebäudekörper und begrünten Dächern verwiesen.

Der jetzt vorgelegte Vorschlag für eine zweigeschossige Kita am Ortseingang von Fehlheim mit einer zulässigen Gebäudehöhe von 9,50 Metern zuzüglich zwei Meter für technische Dachaufbauten, hat, außer dem Standort, nichts mehr mit den früheren Aussagen zu tun.

Sollte an dieser Stelle nur in zweigeschossiger Bauweise ein Kindergarten möglich sein, ist der – schon aus naturschutzrechtlicher Sicht sehr kritische Standort – meiner Meinung nach ungeeignet.

Lothar Mundt

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

ehemaliges Mitglied

Ortsbeirat Fehlheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1