AdUnit Billboard

Weiherhausstadion Proteste gegen das Rad-Verbot scheinen übertrieben

Lesedauer

Die Proteste gegen die Schließung des Weiherhausstadions für Radfahrende scheinen mir übertrieben. Ein Sportstadion ist keine öffentliche Fläche und wäre sicher nicht nachts und für Radfahrer geschlossen worden, wenn sich alle Nutzerinnen und Nutzer regelkonform verhalten hätten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Vermüllung des Stadions und rücksichtslose Radfahrer veranlassten die Sportvereine, die nächtliche Schließung und das Fahrradverbot zu fordern. Am Stadion führen je ein Rad- und ein Fußweg vorbei. Wo liegt das Problem?

Froh über Toilette und Papierkörbe

Das Stadion ist immer noch offen für Fußgänger und ich bin als regelmäßige Läuferin froh über vorhandene Annehmlichkeiten wie Toilette und Papierkörbe. Dies ist nicht selbstverständlich und muss in Ordnung gehalten werden.

Statt übermäßige Forderungen zu stellen und – wie FDP und BfB – die Bürgermeisterin anzugreifen, sollten die Kritiker ihr Verhalten überdenken.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Franziska Clar-Bergmann

Bensheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1